Belohnung ausgesetzt

Vier Rinder spurlos verschwunden

Holstein-Rinder, Jungtiere
+
Vier Holstein-Rinder sind verschwunden. Sie sind schwarz-weiß gefleckt (Symbolfoto).

Vier junge Rinder sind in Halver spurlos verschwunden. Die Frage, ob die Tiere gestohlen wurden oder entlaufen sind, hat sich inzwischen geklärt. Die Besitzer setzen eine Belohnung aus.

Halver – Anneliese Mertens hat die Hoffnung noch nicht gänzlich aufgegeben, doch die Landwirtin aus Radevormwald ist auch realistisch. Von einer Weide in Halver-Hohenplanken sind vier ihrer Jungrinder spurlos verschwunden – vermutlich schon seit Ende vergangenen Monats.

Gestohlen oder entlaufen? – Diese Kernfrage stand zunächst im Raum. Inzwischen ist klar, dass die ein- bis einhalb Jahre alten Tiere, die Anneliese Mertens Sohn Berthold gehören, von der Wiese, die von der Straße aus uneinsehbar liegt, ausgebüxt sind.

Dass niemand etwas gesehen hat, ist ungewöhnlich.

Anneliese Mertens, Landwirtin

Trotz einer inzwischen auch auf die sozialen Netzwerke ausgeweiteten Suche gibt es bislang keinerlei Zeugen, die Auffälliges gesehen haben im Zeitraum zwischen Ende Juni und dem 5. Juli.

Erst am Montag dieser Woche wurde Familie Mertens darüber informiert, dass auf der Wiese statt der üblichen sieben Tiere nur noch drei stünden. „Und die Drei, die noch da sind, sind sehr verschreckt, obwohl sie normalerweise zutraulich sind“, hat Anneliese Mertens beobachtet. „Dass niemand etwas gesehen hat, ist ungewöhnlich“, so Mertens, „das ist ja nicht so, als wenn da ein Kaninchen durch den Wald laufen würde.“

Belohnung ausgesetzt

Bei den Jungrindern handelt es sich um gefleckte Holsteiner. Die Rasse Holstein ist eine der weltweit bedeutendsten Milchviehrassen. Eines der verschwundenen Tiere ist auffällig hell, ein anderes auffällig dunkel. Alle Tiere tragen die übliche Ohrmarkenkennzeichnung. Aus allen sieben Tieren auf der Weide in Hohenplanken sollen später Milchkühe werden. Den Wert eines Tieres taxiert Anneliese Mertens auf circa 1000 Euro. Für Hinweise, die zum Auffinden der verschwundenen Tiere führen, haben Mertens und ihr Sohn inzwischen eine Belohnung in Höhe von 400 Euro ausgesetzt. Anneliese Mertens ist telefonisch jederzeit unter 0176 50456845 erreichbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare