Polizei im Einsatz

Heerstraße: Fast jeder Sechste fährt zu schnell

+
Ortsausgang auf der L892 von Halver in Richtung Oberbrügge.

Oberbrügge - Nachdem es einige Beschwerden über zu schnelle Autofahrer auf der Heerstraße gab, war die Polizei nun im Einsatz.

Die Heerstraße von Oberbrügge nach Halver dient derzeit als Umleitung für die Vollsperrung der B229 zwischen Ostendorf und Oeckinghausen. Auf einem Abschnitt der Heerstraße in Ehringhausen ist Tempo 30 erlaubt, doch daran halten sich viele Autofahrer nicht. 

Am Mittwoch waren dieBeamten im Einsatz, um die Geschwindigkeit zu überprüfen. Sechs Stunden lang postierten sie sich an der Heerstraße. Das Ergebnis: Fast jeder Sechste fuhr zu schnell. 

33 km/h zu schnell unterwegs

3031 Fahrzeuge passierten die Messstelle am Mittwoch. Davon waren 460 Fahrer zu schnell unterwegs. Alle Temposünder mussten ein Verwarngeld zahlen, 18 von ihnen bekamen zusätzlich eine Anzeige. Bei erlaubten 30 km/h fuhr der Schnellste an diesem Tag 63 km/h. Die Autofahrer können sich auf weitere Messungen an der Heerstraße einstellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare