Viele offene Türen

+
Immer den Durchblick behalten: Im Förderraum wurden verschiedene Spiele vorgestellt – zum Beispiel die „Käsewand“.

HALVER ▪ Einen Tag der offenen Tür im wahrsten Sinne des Wortes veranstaltete gestern Nachmittag die Ganztagsschule (GTS) an der Mühlenstraße: Zahlreiche Räume waren geöffnet und boten Einblicke in verschiedene Arbeits- und Lerngruppen.

Dass die Resonanz auf den Informationstag für die aktuellen Viertklässler mit ihren Eltern eher gering war, konnte Schulleiter Heribert Müller verschmerzen – „das ist leider normal“, weiß er aus den Veranstaltungen der Vorjahre.

Dennoch waren es letztlich mehr als 30 Eltern und Kinder, die sich zunächst nicht nur von Müller über die mögliche Schullaufbahn an der GTS informieren ließen, sondern auch die vielfältigen Angebote der Ganztagsschule in Augenschein nahmen. Ob Zirkusaufführung, Weihnachtsbäckerei, naturwissenschaftliche Experimente, Sport oder Kunst-Café – zu entdecken gab es eine Menge. ▪ zach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.