Viele Gäste feiern den 80. Geburtstag der Herpine

Auf der Terrasse konnten die zahlreichen Besucher im Schatten eine Tasse Kaffe trinken oder Steaks vom Grill essen. -  Foto: Baankreis

Halver -  Auch wenn das Wetter am Sonntag nicht ganz nach dem Geschmack der Besucher und Organisatoren in der Herpine war. Der zweite Versuch, das 80-jährige Bestehen des Waldfreibades zu feiern, ist am Wochenende insgesamt äußerst erfolgreich gelungen. Vor allem am Samstag war die Herpine neben badenden Besuchern auch mit zahlreichen Gästen des Herpine-Familienfestes anlässlich des 80. Geburtstages sehr gut besucht.

„Die Verlegung in den August war genau die richtige Entscheidung. Nicht nur, dass es am ursprünglichen Termin nur geregnet hat, auch mit der Wahl dieses Wochenendes lagen wir genau richtig, wie die große Resonanz zeigt“, zeigte sich Dieter Peukert vom Freundeskreis Herpine schon am Samstagnachmittag sehr zufrieden mit dem Fest. Rund 800 Badegäste und 400 Geburtstagsgäste am Abend waren am Samstag zum Waldfreibad gekommen.

Die meisten Angebote in der Herpine drehten sich um den Nachwuchs. Bei bestem Badewetter hatten die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit, sich entweder auf einer Hüpfburg, im Wasser auf einem der zahlreichen Spielgeräte oder in den Kanus zu verausgaben. Besonders groß war das Interesse bei Klein und Groß beim Schnuppertauchen der Tauchschule Halver. „Der Andrang ist so groß, da kommen wir kaum noch nach“, war Martina Ziel von der Tauchschule Halver angesichts der großen Resonanz auf einen Tauchgang in der Herpine überrascht. Dass sich die teilweise langen Wartezeiten aber lohnten, bestätige fast jeder Taucher nach seinem „Rundgang“ durch die Tiefen des Waldfreibades. Nach den Erlebnissen im Wasser konnten sich die Kinder dann noch schminken oder sich ein Tier aus Luftballons basteln lassen.

Eher gemütlicher ließen es derweil die Besucher auf der Terrasse der Herpine angehen, die sich im Schatten Kuchen und Grillgut schmecken ließen. Besonderer Beliebtheit erfreute sich dabei eine spezielle Tore. Anlässlich des 80. Geburtstags der Herpine hatte Konditorin Cora Pawlowske eine kleines Modell der Herpine als Geburtstagstorte samt Wasser aus Marzipan, kleinen essbaren Bäumen und Treppen entworfen, die bereits nach gut einer Stunde komplett vergriffen war. Zudem machten viele Besucher beim „Schätzbrot“ von Bäcker Thorsten Braun mit. Genau 4166 Gramm brachte das Exemplar auf die Waage. Der Gewinner der Aktion und somit auch des Brotes lag mit seiner Schätzung von 4200 Gramm am nächsten.

Zum Ende des ersten Tags fand dann ein lockerer Ausklang an Bierwagen und Cocktailbar bis spät in die Nacht statt, bevor am Sonntagvormittag, trotz vieler Wolken am Himmel, an gleicher Stelle der zweite Tag der Geburtstagsfeier mit einem Frühschoppen eröffnet wurde. Bereits um 11 Uhr kamen die ersten Gäste und ließen es sich zum Teil nicht nehmen, ein Bad in der Herpine zu nehmen. Bis zum späten Mittag füllte sich das Waldfreibad zusehends und der ein oder andere Schauer wurde von den Geburtstagsgästen geduldig ertragen.

Dieter Peukert, der mit Walter Panne und Veith Schmidt für Würstchen und Steaks vom Grill sorgte, zeigte sich mit dem Wochenende mehr als zufrieden: „Es war klasse und hat richtig viel Spaß gemacht.“ - fsd/wes

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare