Wie viel Milch gibt Tabea?

Jan und Jonas werden zusammen mit ihren Klassenkameraden der 8c am Sonntag die Teilnahmezettel für die „Milchmengenschätzung“ verkaufen. ▪ Ruthmann

HALVER ▪ Tabea ist knapp sechs Jahre alt, hat vor wenigen Wochen zum dritten Mal gekalbt – gibt also besonders viel Milch – und wird so etwas wie der Star auf dem Bauernmarkt des Halveraner Herbstes sein. Die Besucher der Veranstaltung sollten aber weniger Blicke auf die Statur als vielmehr auf ihren Euter werfen. Denn die Preisfrage lautet am Sonntag: Wie viel Liter Milch gibt die Kuh um 17 Uhr?

Denn dann wird Thomas Wiethege, Vorsitzender des landwirtschaftlichen Ortsvereins, seine mobile Melkanlage ansetzen, um die Milchkanne von Tabea füllen zu lassen. Die Kanne wird anschließend auf eine Kofferwaage gestellt, um das genaue Gewicht der Milch bis auf zwei Stellen hinter dem Komma zu ermitteln.

Alle, die sich an der Milchmengenschätzung am Sonntag beteiligen, sollten also auch die zwei Stellen nach dem Komma angeben. Die Schätzung, die der tatsächlichen Milchmenge am nächsten kommt, gewinnt – und zwar einen Einkaufsgutschein über 50 Euro der Raiffeisen-Warengenossenschaft. 30- beziehungsweise 20-Euro-Gutscheine erhalten der Zweit- und Drittplatzierte. Teilnahmezettel erhalten die Bauernmarktbesucher übrigens von den 29 Kindern der Klasse 8c des Anne-Frank-Gymnasiums für je 1 Euro. Die Schüler wollen damit ihre Klassenkasse für die Freizeit in St. Martin aufbessern.

Tipps kann und will Wiethege aber nicht geben: „Ungewohnte Umgebung, anderes Trinkwasser, da kann ich nicht abschätzen, wie viel Milch Tabea geben wird“, sagt der Landwirt. ▪ Det Ruthmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare