„Das AFG hat sich von seiner besten Seite gezeigt“

+
Der Schulchor des AFG präsentierte die Messe „Magnificat“ von John Rutter. ▪

HALVER ▪ „Unser Adventskonzert letztes Jahr konnte man eher mit einer Pizza vergleichen. Es gab viele kleine Teile, die zusammen ein Ganzes ergaben. Ein Stück Klassik, ein paar Weihnachtslieder und eine Prise Mozart. Doch dieses Konzert wird eher wie ein musikalisches Festtagsmenü sein“, mit diesen Worten leitete Chorleiter Stefan Lehmkuhl am Sonntag das Adventskonzert des Anne-Frank-Gymnasiums ein.

Die Christus-König-Kirche an der Hermann-Köhler-Straße platzte angesichts der vielen Besucher aus allen Nähten – doch als das Orchester zu spielen anfing, wurde es schlagartig still. Als „Vorspeise“ wurde das Konzert eingeleitet durch die Uraufführung der „Missa 2012“, eine Messe, die der „Chefkoch“, Musiklehrer Stefan Lehmkuhl, selbst in zwei Jahren komponiert und mit den 180 Sängern eingeübt hatte.

Die „Missa 2012“ besteht aus sechs Stücken, welche die verschiedenen Teile der katholischen Messe mehrstimmig vertont wiedergeben. Begleitet wurden die Schülerinnen und Schüler der Unterstufe sowie des Oberstufenchores und des Projektchors des AFG durch das Philharmonische Orchester Hagen – gemeinsam schufen die Akteure mit viel Engagement und Feingefühl eine dichte Atmosphäre, die alle Konzertbesucher begeisterte.

Als „kleine musikalische Pizzabrötchen“ führte der Unterstufenchor vier „Carols“ auf, bekannte amerikanische Weihnachtslieder. Als „Hauptgericht des Abends“ servierte der Schulchor die Messe „Magnificat“ von John Rutter, begleitet durch die Sopranistin Maike Lehmkuhl. Die Schüler zeigten dabei, dass sie trotz hoher Töne und vieler Taktwechsel über ein hohes musikalisches Niveau verfügen. Als „Nachtisch“ wurde das klassische „Tochter Zion“ gesungen, wobei die Besucher aufgefordert wurden, miteinzustimmen.

Nach dem zweistündigen Konzert zeigte sich selbst Bürgermeister Dr. Bernd Eicker begeistert: „Wahnsinnig, was hier alles auf die Beine gestellt wurde. Die Uraufführung der Messe war einfach super. Das Anne-Frank-Gymnasium hat sich wirklich von seiner besten Seite gezeigt.“ ▪ Lara Diederich

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare