1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Halver

Vermeintlicher Wohnwagen-Kauf in Halver - Betrüger klauen Passwort

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sarah Reichelt

Kommentare

Wohnmobil
Vermeintlicher Wohnmobil-Kauf sorgt für Passwort-Klau. © Symbolfoto: Matthias Bein

Über falsche E-Mails knacken Betrüger die Passwörter fremder Menschen. So ist es in Halver passiert. Ein Mann bekam zunächst eine Rechnung und dann die Info über einen Passwort-klau. Die Polizei reagiert.

Halver- Ein 55-jähriger Halveraner war am Montag, 18. April, ziemlich überrascht, als er eine Rechnung für den Kauf einen Wohnwagens bekam hat am Montag überraschend eine Rechnung für den Kauf eines Wohnwagens bekommen. Den sollte er angeblich über ein Online-Auktionshaus erworben haben. Hat er aber nicht.

Kurz danach bekam der 55-Järhige E-Mails mit der Info, dass möglicherweise sein Passwort geknackt worden sei. Über die vermeintliche Mail mit der Wohnmobil-Rechnung hatten sich unbekannte Täter so Zugang zu den Daten des Mannes verschafft.

Polizei warnt vor dieser Betrugsart

„Leider ist der Passwort-Klau im Internet keine Seltenheit“, weiß die Polizei und gibt Tipps zum Umgang: Es sollten unbedingt sichere Passwörter genutzt werden. Außerdem sollten Internetnutzer es vermeiden, Links in E-Mails anzuklicken, die auf Seiten führen, auf denen dann das Passwort eingegeben werden muss.

Betrüger bauen Seiten - zum Beispiel von Banken -, die täuschend echt aussehen, teilt die Polizei mit. In einem weiteren Schritt bringen sie die Opfer dazu, sich über einen Link in einer E-Mail auf diese Seite zu bewegen. Die Nutzer denken, die hätten die echte Internetseite geöffnet und geben deshalb Kenn- und Passwort einfach ein. So fischen die Betrüger die Daten ab, um anschließend Geld abzubuchen oder Sachen zu bestellen.

Weiter Infos gibt es unter www.mach-dein-passwort-stark.de.

Auch interessant

Kommentare