1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Halver

Engstelle wegen Kita-Neubau: Schutz der Fußgänger im Fokus

Erstellt:

Von: Florian Hesse

Kommentare

Fahrbahnverengung auf der Marktstraße in Halver.
Fahrbahnverengung auf der Marktstraße in Halver. © Florian Hesse

Zumindest bis ins Frühjahr 2023 wird es bei der Baustelle an der Markstraße mit damit einhergehenden Beeinträchtigungen des Verkehrs bleiben.

Halver - In Höhe der Bushaltestelle in Richtung Kreisverkehr entsteht auf der gegenüberliegenden Seite die neue Kindertagesstätte der Evangelischen Kirchengemeinde Halver. Doch bis die neue Kita Pusteblume zumindest im Rohbau steht, werde voraussichtlich an der einspurigen Verkehrsführung in Höhe der Baustelle festgehalten, sagt auf Anfrage Lutz Eicker vom Ordnungsamt der Stadt.

„Wir haben das im Auge“, so Eicker, doch andere Lösungen böten sich für die kurze Marktstraße zwischen der Einmündung der Elberfelder Straße und dem Kreisverkehr nicht an.

Mit der einspurigen Straßenführung und der Ausweichmöglichkeit an der MVG-Haltestelle wurde es möglich, den getrennten Gehweg für Fußgänger aufrechtzuerhalten. Die hätten sonst vor der Baustelle die Fahrbahn queren müssen. Dieses Risiko hatten Polizei, Straßenverkehrsbehörde und Stadt nicht hinnehmen wollen, beschreibt Eicker den Stand der Gespräche. Dass sich der Begegnungsverkehr im Baustellenbereich verständigen müsse, sei aus seiner Sicht auch eher hinnehmbar als eine Ampelregelung. Denn bei einer Ampel sei absehbar, dass insbesondere zu verkehrsstarken Zeiten der Rückstau bis zur Kreuzung Elberfelder Straße beziehungsweise bis zum Kreisel am Bächterhof reichen dürfte.

Auch interessant

Kommentare