Interesse an Ehrenamtskarte stark zurückgegangen

+
Die goldene Ehrenamtskarte kann im Rathaus bei Aldona Weis vom Fachbereich Bürgerdienste beantragt werden.

Halver - „Der älteste Inhaber einer solchen Karte ist 86 Jahre alt. Das Spektrum beginnt aber bereits bei 20, so dass alle Altersschichten vertreten sind“, sagt Aldona Weis über die Ehrenamtskarte. Diese gibt es seit 2010 für engagierte Bürger, die mit der Karte in vielen Städten in Nordrhein-Westfalen Vergünstigungen bekommen können.

Seit dem Beginn der Aktion, die das „Ministerium für Familien, Frauen und Integration“ am 1. Januar 2010 gestartet hatte, sind 59 Anträge von Halveraner Bürgern bei Aldona Weis vom Fachbereich Bürgerdienste eingegangen. Mittlerweile ist aber das Interesse an der Karte abgeflacht.

„Im ersten Quartal 2010 waren es noch 22 Anträge, auch bedingt durch die Berichterstattung in den Medien. In den letzten Monaten kamen dagegen keine neuen Anträge mehr“, sagt Weis. Die aktuellsten Zahlen übermittelt Weis jedes Quartal an das zuständige Ministerium.

Weis ist sich sicher, dass deutlich mehr Halveraner Bürger die Karte beantragen können. „Die meisten ehrenamtlich tätigen Menschen wollen die Karte wohl nicht“, vermutet die Verwaltungsfachangestellte. „Sie arbeiten unentgeltlich. Die Freude an der guten Sachen ist wichtiger, so dass die Helfer auch auf andere Vergünstigungen freiwillig verzichten.“

Eine solche Karte beantragen kann jeder, der nachweislich mindestens fünf Stunden pro Woche oder 250 Stunden pro Jahr eine ehrenamtliche Tätigkeit ohne Vergütung ausführt. „Mit der goldenen Karte, die immer jeweils drei Jahre gültig ist, bekommen die Bürger Vergünstigungen. Dies soll als Zeichen der Anerkennung für ihren Einsatz gelten“, erklärt Weis.

Im Rahmen des Programmes ist die Stadt auf verschiedene Geschäfte und Institutionen zugegangen und hat nach einer Beteiligung an der Aktion gefragt. „Nach kurzer Zeit kamen wiederum auch Halveraner auf uns zu, ob sie mit uns kooperieren können, um die gute Sache zu unterstützen“, erzählt Weis zu den Anfängen. So gibt es beispielsweise Ermäßigungen bei der Stadtbücherei oder auf Kurse bei der Volkshochschule.

Weitere Informationen zur Ehrenamtskarte in NRW bekommen interessierte Bürger auf der Homepage der Stadt Halver unter www.halver.de - Fragen zur goldenen Karte beantwortet Aldona Weis unter der Telefonnummer 0 23 53/7 31 52.

Von Benny Finger

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare