Vergnügliche Lesung im Cottage

+

Halver - „Hilfe, die Herdmanns kommen“ ist ein weihnachtlicher Jugendbuchklassiker der amerikanischen Autorin Barbara Robinson aus dem Jahr 1972, der noch heute geeignet ist, Generationen zum Schmunzeln zu bringen – präsentiert wurde er nun in Halver.

Peter Rosenberg, früherer Betreiber der Vinothek Caveau in Lüdenscheid und einstiger Arbeitgeber von Jennifer Driesen, die heute das Five o’ Clock Tea Time Cottage an der Heesfelder Mühle betreibt, brachte das Buch am Donnerstag zu einer vergnüglichen Lesung im Cottage mit. Drei Kapitel aus dem Buch

 Die Veranstaltung war eigentlich ausgebucht – leider blieben jedoch mehrere Stühle unbesetzt, weil einige Gäste ohne vorherige Absage nicht erschienen waren. Das Buch, von dessen insgesamt sieben Kapiteln Rosenberg mit sichtlichem Vergnügen drei Kapitel vortrug, dreht sich um die Familie Herdmann, die wohl über die schlimmsten Kinder auf dem gesamten Erdball verfügt. Die Kinder sind chaotisch, verzapfen eine Menge üblen Unsinn und brennen sogar mit einem gestohlenen Chemiekasten die Scheune eines unbescholtenen Nachbarn nieder, bevor sie der Feuerwehr auch noch ihre nach dem Löscheinsatz wohl verdienten Pfannkuchen klauen.

Was soll da bloß aus dem Krippenspiel werden, das die Familie für das Publikum vorbereiten und aufführen soll? Die Geschichte bietet eine Menge chaotischer Verwicklungen, die auch heute, 46 Jahre nach Erscheinen des Buches, noch amüsant und unterhaltsam daherkommen. Werk aus dem Rosenberg-Regal Peter Rosenberg konnte indes auch über das Exemplar des Werkes, das er an diesem Abend mitgebracht hatte, einiges erzählen. „Die Ecke hier oben haben meine Kinder abgeknabbert“, erzählte Rosenberg und verriet, dass auch in der Geschichte das Abknabbern der Ecke eines Bucheinbandes vorkommt.

 Die Lesung konnten die Gäste natürlich auch in kulinarischer Hinsicht genießen, denn Jennifer Driesen und ihr Team servierten kleine Leckereien für die Besucher– darunter beispielsweise verschiedene Sorten Flammkuchen sowie schmackhaften Punsch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare