Vergebliches Mitfiebern

+
Bis zum Schluss fieberten die vielen Anhänger der DFB-Elf beim Public Viewing in der Halveraner Innenstadt mit. Verhindern konnten sie die Niederlage gegen Spanien trotz ihrer Unterstützung aber natürlich auch nicht.

HALVER ▪ Die zahlreichen Fans beim Public Viewing am „Alten Markt“ hatten fest mit dem Final-Einzug der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gerechnet. Aber nach der Niederlage gegen Spanien ist dieser Traum geplatzt und die Freude bei den Anhängern war schlagartig verschwunden.

An der allgemeinen Stimmung in Halver kann es aber nicht gelegen haben, denn diese nahm schon lange vor dem Spiel Fahrt auf. Gut zwei Stunden vor dem Anpfiff sammelten sich die ersten Fans am „Alten Markt“, um sich mit Musik von DJ Arne und kühlen Getränken auf das bevorstehende Halbfinale einzustimmen. Als es dann um 20.30 Uhr losging feierten die Anhänger mit Vuvuzelas und Fahnen schon einmal das deutsche Team. Während des ersten Aufeinandertreffens nach dem EM-Finale 2008 dominierte Anspannung und Hoffen die Gefühlslage der Fans. Anfeuerungen durften dabei aber keinesfalls fehlen und sorgten immer wieder für Stimmung. Nach Spielende verstummten die Sprechchöre dann schnell. Auch der sonst schon übliche Autokorso fand angesichts der Niederlage nicht statt.

Am Samstag, wenn Deutschland gegen Uruguay um den dritten Platz spielt, soll es dann aber wieder deutlich mehr Gründe geben, noch einmal auf der „Fanmeile“ zu feiern. ▪ wes

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare