Wopp und Marc in der AFG-Aula

+
Der Magier Timo Marc kommt nach Halver.

Halver - Zwei besondere Veranstaltungen stehen zu Beginn des neuen Jahres auf dem Kulturprogramm der Stadt: „Passion - Die Show“ heißt das aktuelle Soloprogramm von Timo Wopp, dass er im Rahmen einer Abo-Veranstaltung am Freitag, 23. Januar, ab 20 Uhr in der Aula des Anne-Frank-Gymnasiums präsentiert.

Passion, das ständig aktualisiert wird, steht ganz im Zeichen der Lebenshilfe und zwar für Wopps Publikum. Denn Timo Wopp selbst ist natürlich perfekt. Aber zum Glück ist er auch so großzügig, die Geheimnisse seiner Vollkommenheit mit seinen Zuschauern zu teilen. Sozusagen ein moderner Jesus - mit dem kleinen Unterschied, dass ihm nichts heilig ist, vor allem nicht er selbst.

Kein Thema ist ihm zu groß, ob Politik, Wirtschaft, Erziehung oder Religion. Wopp ist Experte für alles, coacht sich zwei Stunden um Kopf und Kragen und illustriert dabei scharfsinnig und komisch, dass der Puls der Zeit oft am Rande des Wahnsinns liegt.

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf zum Preis von 22 beziehungsweise 11 Euro ermäßigt in der Buchhandlung „Kö-Shop“ und im Geschäft „Lederstrupf“. Reservierungen sind per E-Mail an kulturzeit.halver@gmail.com möglich. Tickets kann man sich auch für den Familienabend in der Aula des Anne-Frank-Gymnasiums reservieren lassen, der einen Tag danach, am Samstag, 24. Januar, auf dem Kalender steht. Ab 20 Uhr will Timo Marc mit seiner Schau „Blue Vision Shadow“ das Publikum im wahrsten Sinne des Worte verzaubern.

Kombination aus Television, Schattenspiel und Malerei

Seine Show ist, so heißt es in der Ankündigung, eine einmalige Kombination aus Television, Schattenspiel, Malerei und Zauberkunst - und die zelebriere er mit einer ansteckenden Lebensfreude. Von dieser visuellen Kunst seien Publikum und Fachleute rund um den Globus gleichermaßen begeistert.

So ist es nicht verwunderlich, dass der junge Magier Timo Marc bereits mehrfach internationale Auszeichnungen erhalten hat. Er ist Deutscher Meister der Zauberkunst, gewann den „Grand Prix“ von Monte Carlo und erhielt den „Sarmoti Award“ von Siegfried & Roy in Las Vegas. Die Karten für „Blue Vision Shadow“ kosten 8 beziehungsweise 4 Euro im Vorverkauf, der in den Geschäften „Kö-Shop“ und „Lederstrumpf“ durchgeführt wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare