Lichtkonzept für „Dancefire-Party“

+
Schon seit einigen Tagen laufen in der Turnhalle an der Susannenhöhe die Vorbereitungen für die Dancefire-Party, die am Samstagabend steigt. Dafür wurde von Studenten sogar ein eigenes Lichtkonzept enwickelt.

Halver - Bereits seit Tagen laufen die Vorbereitungen für die vierte „Dancefire Party“, die heute Abend in der Turnhalle an der Susannenhöhe stattfindet, auf Hochtouren. So schraubten in der Turnhalle Mitglieder der Band „Verwandt“ und Feuerwehrleute des Löschzugs Buschhausen gemeinsam am Bühnenlicht.

Dafür hätten, so verrieten die Veranstalter, Studenten der Medientechnik in Düsseldorf und Dortmund ein eigenes Lichtkonzept entwickelt. Die LED-Anlage werde am Samstag Premiere feiern. Um 19 Uhr wird die Party beginnen. „Das wird ein rundes Programm“, freut sich Bandleader Ingo Genster. Das Vorprogramm übernimmt das Duo „Wi Bro‘s“. Das sind Robin Brunsmeier und Sebastian Krallenberg. Sie dürften ebenso wie der Auswahlchor des Anne-Frank-Gymnasiums vermutlich eher ein jüngeres Publikum zu begeistern wissen.

Neben den fünf „Mafiosi“ der Gruppe „Verwandt“, die Schlager, Rock und Pop mit dem Schwerpunkt „tanzbare Musik“ präsentieren, wird „Aldo A’gnelli“ italienischen Sound in die Halle bringen. Auf der Speisekarte des Buffets stehen zwar italienische Spezialitäten, gleichwohl dürfen die Besucher natürlich auf Gerstensaft aus deutscher Produktion hoffen. Der Eintritt zur „Dancefire-Party“ kostet 9 Euro, Tickets gibt es an der Abendkasse. - dela

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare