Wahl 2020

Kommunalwahl 2020: Das ändert sich

Halver - Knapp ein Jahr vor der Kommunalwahl 2020 wurde Neuheiten in Halver besprochen. 

Die Stadt Halver scheidet  die Wahlbezirke fast durchgängig neu. In der Praxis könnte das bedeuten, dass die Bürger voraussichtlich am 13. September nicht mehr in ihr gewohntes, sondern ein anderes Wahllokal gehen – sofern sie nicht von der Möglichkeit der Briefwahl Gebrauch machen. 

Unverändert bleibt die Zahl der Wahlbezirke bei 17. So viele Ratsmitglieder werden direkt gewählt. Weitere 17 rücken über die Reservelisten der Parteien in den Rat, so dass es bei 34 Ratsmitgliedern bleiben soll. 

Neue Zuschnitte der Wahlbezirke

Anlass der Zuschnitte ist die Tatsache, dass eine Reihe der bisherigen Wahlbezirke zahlenmäßig nach oben beziehungsweise unten an die Grenze kommt. Rechnerisch wären das bei 15 443 Wählern 908 in jedem Wahlbezirk. Das allerdings ist nicht realistisch, sodass man um 25 Prozent nach oben oder unten abweichen kann. Im Ergebnis wären das mindestens 681 Wähler pro Bezirk, maximal 1135. Legt man die Zahlen von 2014 zugrunde, könnte es in acht Bezirken kritisch werden. Anschlag-Schwenke (723), Bommert (727) Oeckinghausen (704), Glörfeld-Oberbuschhausen ((713) und der Innenstadtbezirk 6 (726) bewegen sich an der Untergrenze. Drei andere Innenstadtbezirke (9, 10 und 11) liegen bei mehr als 1000 oder fast 1100 Wählern. 

In Oberbrügge wird es eng

Enger wird es in Oberbrügge mit mehr als 1100. Nach intensivem Rechnen konnte die Verwaltung dem Wahlausschuss einen Vorschlag unterbreiten, der aus drei Teilen besteht: 

  • Den Außenbereichen wurden ergänzend alle Ortschaften (und teilweise Straßen) zugeordnet, die lagemäßig angrenzen, vorher aber den innerstädtischen Bezirken zugeordnet waren. 
  • Oberbrügge, das Baugebiet Neuen Herweg und die Straße Winkhof wurden zusammengefasst und in drei neue Wahlbezirke aufgeteilt. Oberbrügge wächst mit dem Gebiet Schmittenkamp. 
  • Der innerstädtische Bereich wurde in zehn Wahlbezirke aufgeteilt und Straßen so neu zugeordnet, dass eine gleichmäßige Verteilung erreicht werden konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare