Lüdenscheider (76) parkt in Halver unglücklich aus

+
Mit dem Heck eines geliehenen Transporters drückte ein 76-jähriger Lüdenscheider die Tür seines eigenen Kleinwagens ein.

Halver - Extrem unglücklich ausgeparkt hat am Mittwochnachmittag ein 76 Jahre alter Lüdenscheider auf der Goethestraße in Halver.

Beim Rangieren rückwärts ließ er sich vor dem Grundstück eines Einfamilienhauses von seinem Sohn einweisen. Dabei kam es allerdings zu einem ärgerlichen Zwischenfall: Mit dem Heck des geliehenen Transporters drückte er die Tür seines eigenen, an der gegenüberliegenden Seite abgestellten Kleinwagen des Typs Toyota ein. 

Der Sohn, 53 Jahre alt, geriet mit der Hand zwischen die Fahrzeuge, wurde dabei verletzt und musste von Rettungssanitätern behandelt werden. Allem Anschein nach könnte es sich um eine Fraktur handeln. Auch der Schaden am Toyota dürfte beträchtlich sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare