Zwischen Halver und Lüdenscheid

60-jährige Frau stirbt bei Verkehrsunfall auf B229

+

[UPDATE 16.15 Uhr] Halver - Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Freitag um 10.27 Uhr auf der B229 eine 60-jährige Lüdenscheiderin ums Leben gekommen. Die Dacia-Fahrerin kam aus Brügge und war in Richtung Halver unterwegs. Nach vierstündiger Sperrung wurde die Straße wieder freigegeben.

Zwischen einer lang gezogenen Kurve und der Einmündung Ostendorf geriet sie aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem Sattelschlepper. Beim Zurückschleudern auf ihre Fahrbahnseite touchierte sie den Wagen eines Toyota-Fahrers.

In eigener Sache

Die Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis hat das Alter des Todesopfers nochmals auf 60 Jahre korrigiert.

Die beiden Männer standen unter Schock und mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Die B229 wurde zunächst voll gesperrt. Gegen 14.30 Uhr wurde die Sperrung aufgehoben.

Alle drei Fahrzeuge erlitten einen Totalschaden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 65.000 Euro - bf/lima

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare