Straße gesperrt

Unfall auf der B229: Fünf Menschen verletzt

+
Unfall auf der B229 in Halver: Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz.

Feuerwehr und Rettungsdienst sind nach einem Unfall auf der B229 am Sonntagvormittag in Schmalenbach im Einsatz. Zwei Pkw sind miteinander kollidiert. Fünf Menschen wurden verletzt.

Halver - [Update 11:14 Uhr] Auf der B229 in Schmalenbach sind zwei Pkw miteinander kollidiert. Insgesamt fünf Menschen wurden bei dem Unfall verletzt. Vier von ihnen leicht, bei einem besteht nach ersten Erkenntnissen ein Verdacht auf Knochenbrüche. Insgesamt sind sechs Rettungswagen und ein Krankentransporter vor Ort. 

Unfall auf der B229 in Halver

Die Straße ist aktuell noch voll gesperrt und wird es voraussichtlich noch bis 12 Uhr sein, heißt es vonseiten der Polzei Halver. Am Unfallort wartet man auf den Abschleppwagen, der die beiden Pkw mit Totalschaden abtransportiert. Anschließend muss die Fahrbahn von der Feuerwehr gereinigt werden. 

Wir berichten weiter. 

Nach ersten Informationen sind mindestens zwei Fahrzeuge beteiligt. Die Unfallstelle liegt nahe dem Ortsausgang von Halver; dort ist die Strecke aktuell gesperrt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare