Zeugen gesucht

Unbekannte zerstören Schaufenster an Einkaufsstraße im MK

Schaufenster kaputt scheibe
+
Drei kaputte Scheiben innerhalb einer Woche - das ist das Fazit in Halver (Symbolfoto).

Drei Schaufenster innerhalb einer Woche wurden an einer Einkaufsstraße im MK zerstört. Zum Teil wurde etwas gestohlen.

Halver – Erst am vergangenen Wochenende wurden zwei Schaufenster des Hauses Nummer 32 an der Frankfurter Straße beschädigt. Zwei Geschäfte waren betroffen: die mobile Pflege Bethanien und das Computerfachgeschäft Helps. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde der Polizei ein weiterer Vorfall dieser Art gemeldet.

Ein Schaufenster an der Frankfurter Straße wurde mit einem Pflasterstein eingeworfen. Diesmal betraf es ein anderes Geschäft, wie Christof Hüls, Pressesprecher der Polizei, auf Nachfrage mitteilt. Der Reparatur-Service Let's fix an der Frankfurter Straße 28 war dieses Mal das Ziel. Ein Mitarbeiter des Geschäfts bestätigt das auf Nachfrage am Donnerstag. Ob es einen Zusammenhang zwischen den Taten gibt, ist unklar.

Anwohnerin hört lautes Klirren

Gegen 2.30 Uhr wurde die Scheibe bei Let's fix in der Nacht zerstört. Eine Anwohnerin nahm zu diesem Zeitpunkt ein lautes Klirren war, teilt die Polizei mit. „Der oder die unbekannten Täter entwendeten vermutlich durch ein entstandenes Loch in der Scheibe Ausstellungsstücke“, so die Polizei weiter. Das Technische Hilfswerk (THW) Halver übernahm die Notsicherung der beschädigten Scheibe.

Zeugen zu dem Vorfall in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag oder auch am vergangenen Wochenende können sich auf der Polizeiwache in Halver unter Tel. 0 23 53/9 19 90 melden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare