Erneuter Einbruch in Kapelle

+
Wie bereits im September entwendeten unbekannte Täter in der Nacht von Montag auf Dienstag Kupfer-Dachrinnen, die am Gebäude der Johannes-Kapelle angebracht waren.

Halver - „Bei der Häufigkeit muss man davon ausgehen, dass die Täter bald wiederkommen“, sagte Friedhofswart Ulrich Streppel bei der Begutachtung des Schadens. Unbekannte Täter waren in die Johannes-Kapelle auf dem evangelischen Friedhof eingebrochen und stahlen mehrere Kupfer-Dachrinnen.

Rund 3000 Euro Schaden haben Kriminelle bei ihrem Beutezug an der Elberfelder Straße angerichtet, schätzt Ulrich Streppel, der am Dienstagmorgen die Polizei alamierte. Dem Friedhofswart war aufgefallen, dass in der Nacht von Montag auf Dienstag ein Bewegungsmelder an einer Außenwand der Werkshalle abgeschlagen worden war. Zudem war die Eingangstür zur Halle aufgebrochen worden.

„Bereits im Oktober gab es einen Einbruch, weshalb wir den Melder installiert hatten.“ Damals entwendeten Unbekannte unter anderem Werkzeuge. Als Streppel dann die Johannes-Kapelle kontrollierte, bemerkte er, dass dort auch die Täter zugeschlagen hatten. „Ein Fenster war aufgebrochen und alle Türen standen offen. Zudem fehlten abermals mehrere Meter der Kupfer-Dachrinnen.“

Die Kapelle war im September ebenfalls Ziel von Dieben, Rohre und Schneefanggitter aus Kupfer mitgehen ließen. „Ich gehe davon aus, dass es professionelle Banden waren, die auf Metalldiebstahl spezialisiert sind. Das war jetzt bereits der dritte kriminelle Vorfall in einem Vierteljahr“, ärgert sich Streppel.

Die Spurensicherung der Polizei konnte leider nur Fußabdrücke, aber keine Fingerabdrücke sicherstellen. Wer etwas auf dem Friedhof beobachtet haben sollte, kann sich an die Halveraner Polizei wenden. Diese nimmt Hinweise zu den Dieben oder deren Fahrzeug unter der Telefonnummer 0 23 53/9 19 90 entgegen. - von Benny Finger

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare