Schatten für Anwohner, aber Esche gerettet

+
Die Mitglieder des Umwelt- und Abfallausschusses sahen sich den Baum an der Kölner Straße an.

HALVER - Eigentlich hatte Franz Helmut Engel, Leiter des Fachbereichs „Bauen und Wohnen“, eine klare Entscheidung vom Umwelt- und Abfallausschuss haben wollen. Doch der Beschlussvorschlag, eine Esche an der Kölner Straße fällen, wurde einstimmig abgelehnt.

Schon seit rund einem Jahr setzt sich der Baubereichsleiter mit Anwohnern auseinander, die darüber klagen, dass der Baum auf dem kleinen Spielplatz ihnen die Sonne auf den Balkonen nehme. Sie forderten daher ein Stutzen der Krone, wie es die Wohnungsgesellschaft mit den Bäumen auf ihren benachbarten Grundstücken gemacht hatte.

„Das ist eine Vergewaltigung der Bäume“, meinte nicht nur Wilfried Herberg (BUND). Er hatte schon bei der Ortsbesichtigung vorgeschlagen, eine fachgerechte Kronenpflege durchführen zulassen. Dann käme zwar keine pralle Sonne, aber mehr als jetzt zu den Balkonen durch.

Das Fällen der Esche sei aber falsch, zumal man auch das Fällen eines Baumes an der Talstraße auf städtische Kosten abgelehnt hatte. Daher könne man dies nun auch nicht an der Kölner Straße machen und eine Kostenbeteiligung hatten die Anlieger in ihrem Antrag abgelehnt. Daran hatten sich eine Reihe der Ausschussmitglieder erinnert.

Damit ist die mehr als 30 Jahre alte Esche gerettet und die Anwohner müssen weiterhin mit der Beschattung durch den Baum leben. Und zu einer Kronenpflege wurde nichts weiter gesagt. - Det Ruthmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare