Karibik statt Kerzenschein

+
Aida Kreuzfahrtschiff

Halver - Weihnachten ist nicht nur die Zeit für Kaminknistern, Kerzenschein und Wollsocken, sondern bedeutet oft auch volle Läden, stressigen Geschenkekauf und viele Familienfeiern. Da bietet es sich an, dem Weihnachtsstress zu entfliehen und weit weg die Sonne zu genießen.

So machen es auch viele Kunden des Halveraner Reisebüros Brandt. „Für Fernreisen ist im Winter Hochsaison“, weiß Antje Brandt. „Kreuzfahrten zu den Kanaren, in die Karibik oder nach Asien sind im Moment sehr beliebt“, sagt die Büroleiterin. Auch Kuba sei ein oft gewähltes Ziel. „Die Leute wollen gerne noch einmal die alten Autos sehen und sich die Städte anschauen, da es sich dort auch immer mehr verändert“, weiß Brandt.

Als ein näheres Ziel werde wieder vermehrt Ägypten gewählt. „Länder in Europa machen im Winter einfach nicht viel Sinn, da es dort dann zu kalt für einen Badeurlaub ist. Auch die Türkei sei wetterbedingt momentan kein beliebtes Ziel. „Wie sich die Situation dort und damit die Reiselust der Kunden im nächsten Sommer entwickelt, wird sich zeigen“, sagt Brandt.

„Wer im Winter gerne in südeuropäische Länder verreist, sind zum Beispiel Sportler. Golfer können an der spanischen Atlantikküste und in Portugal noch spielen, während die Saison in Deutschland schon vorbei ist“, sagt sie. Ein weiterer Grund, weshalb die Fernreisen im Winter so beliebt seien, sei das schlechtere Wetter in Amerika und Asien während der Sommermonate. In den meisten Ländern Asiens fällt die Regenzeit auf den Sommer und in der Karibik können zu der Zeit heftige Stürme auftreten. „Deutsche Unternehmen bieten im Sommer daher meist keine Kreuzfahrten in diese Regionen an“, erklärt Brandt.

Doch nicht alle Kunden, die im Winter verreisen, möchten unbedingt dem Weihnachtsstress entfliehen. „Die meisten sind über Weihnachten zu Hause und fahren erst am 26. Dezember los. Das ist mit Abstand das begehrteste Datum“, weiß Brandt. Einige Urlauber seien aber auch über Weihnachten weg und kämen vor Silvester wieder, das bringe dann den Vorteil mit sich, dass man schon vor den Ferien starten und Silvester mit Freunden verbringen könne, sagt Brandt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare