Der Turm soll bleiben: Heimatverein kämpft

Nicht nur auf den neuen Kaffeetassen stand der Aussichtsturm im Mittelpunkt. Auch die Finanzierung war ein großes Thema. ▪ Baankreis

HALVER ▪ Auch wenn es noch mindestens sechs Jahre dauert, bis der Startschuss fällt: Der Aussichtsturm auf der Karlshöhe stand am Montagabend im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Halver.

Allerdings ging es 15 Mitgliedern weniger um die Sanierung als vielmehr um die Finanzierung des Vorhabens. Dabei geht der Verein nach einem klaren Motto vor: „Wir müssen mit Spaß und Ideen an die Sache rangehen“, sagte Vorsitzender Wilhelm Helbert. An Ideen mangelt es der innerhalb des Vereins gegründeten Initiative „Erhalt des Aussichtsturms“ dabei nicht. Von einer Verlosung über den Verkauf von Bausteinen bis hin zu einer „App“ für Smartphones warfen Mitglieder und Vorstand zahlreiche Vorschläge in den Raum. Ihre Premiere feierte dagegen am Montag eine Kaffeetasse mit einem Bild des Aussichtsturms. Diese ist ab sofort im „Kö-Shop“ und im Heimatmuseum für 5 Euro plus eines freiwilligen und frei bestimmbaren Spendenbetrags erhältlich.

In den kommenden Jahren soll weiter verstärkt Werbung für die Sanierung des Turmes gemacht werden. Zudem hofft der Verein auf Unterstützung der Stadt und auf Fördermittel. „Wir müssen alle an einem Strang ziehen, um das Wahrzeichen der Stadt wieder herzurichten“, appellierte Helbert, alle Kräfte zu bündeln.

Neben dem Aussichtsturm präsentierte der Verein seinen Mitgliedern weitere Ausblicke auf das kommende Jahr. So ist das Heimatbuch „Rund ums Hälvertal“ mittlerweile mit einem fertigen Cover versehen und wird im Oktober vorgestellt. Neues gibt es auch bei den Ausstellungen im Heimatmuseum. Den Anfang macht ab dem 27. Mai „60 Jahre Segelfliegerverein LSV“, gefolgt vom „Stammbaum der Familie Schmidt aus Edelkirchen“ ab dem 28. August und der Ausstellung „10 Jahre Baumverein“ ab dem 22. Oktober.

Am 21. Mai findet zudem wieder ein historischer Rundgang durch Halver mit einer Gruppe aus Breckerfeld statt. Weiter angetrieben werden soll die Mitgliederwerbung.

Keine Veränderungen gab es bei den Wahlen: Peter Bell (2. Vorsitzender), Hans-Peter Moch (Kassenwart), Hartmut Wächter und Frank Heukelbach (beide Beisitzer) wurden in ihren Ämtern bestätigt. ▪ Wesley Baankreis

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare