Halver 

Die Farbe des Sommers

+
Der letzte Anstrich für die alte Beckenwand. Im Herbst wird die Herpine zur Großbaustelle.

Halver – Ich hoffe, wir machen es nicht nur für uns alleine.“ Seit einer Woche ist Frühjahrsputz angesagt im Becken des Waldfreibads Herpine.

Halver – Ich hoffe, wir machen es nicht nur für uns alleine.“ Seit einer Woche ist Frühjahrsputz angesagt im Becken des Waldfreibads Herpine. Die Familie Hutt ist unterwegs mit Schippen, Besen und Hochdruckreinigern, streicht die Wände nach und bereitet das Bad vor auf ein Ereignis, das mit ziemlicher Sicherheit nicht termingerecht stattfinden wird: den Saisonstart Anfang Mai, der in Halver traditionell Startschuss in die schönste Zeit des Jahres ist. 

Zbigniew Pudzianowski als freiwilliger Helfer packt mit an.

In den vergangenen Jahren war der Frühjahrsputz immer Traditionstermin für die Feuerwehr Halver. Diesmal nicht. Auch die Freiwillige Feuerwehr konzentriert sich auf ihre Kernaufgaben und versucht, weitergehende Aufgaben zu vermeiden und das Infektionsrisiko einzudämmen. Schwimmmeister Rainer Hutt hat vollstes Verständnis dafür. „Wir kriegen das schon hin, es dauert eben ein bisschen länger“, sagt er und dankt dem Löschzug aus Oberbrügge, der die nötige technische Ausrüstung bereitgestellt hat. 

Mit Hochdruck unterwegs: Reiner Hutt.

Doch auch, wenn alle alle Hände voll zu tun haben, ist die Corona-Krise Gesprächsthema bei der Arbeit. Wann und ob es überhaupt losgehen kann am oberen Ende des Hälvertals, ist nach aktuellem Stand völlig offen. Einen Sommer ohne Herpine kann sich aber wohl niemand vorstellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare