1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Halver

NRW-Wahl: Bereits mehr Briefwähler als 2017

Erstellt:

Von: Florian Hesse

Kommentare

Wahlleiterin Anja Trosien vor Kartons mit den Rückläufern der Briefwahl.
Wahlleiterin Anja Trosien vor Kartons mit den Rückläufern der Briefwahl. © Florian Hesse

Wenn es weitergeht wie bisher, könnte es unter Umständen langweilig werden im Wahllokal, wenn Halveraner am 15. Mai die Zusammensetzung des Landtags NRW mitbestimmen. Die Zahl der Briefwähler ist hoch wie nie.

Halver - 12 089 Bürger in Halver sind wahlberechtigt. Und 2993 von ihnen haben mit Stand von Mittwochmittag ihre Wahlunterlagen für die Briefwahl beantragt. Das sind bereits zu diesem frühen Zeitpunkt mehr, als insgesamt bei der letzten Landtagswahl per Briefwahl abgestimmt haben, sagt Andrea Reich, die zurzeit täglich de Unterlagen verschickt. 2017 waren es noch 2751 Briefwähler. Und es werden für die jetzt anstehende Wahl immer mehr.

Für die Beschleunigung bei der Versendung sorgen die Bürger dabei selbst. 56,28 Prozent waren es bislang, die die ihre Unterlagen im Wahlamt online beantragt haben. In den allermeisten Fällen nutzten die Wähler den QR-Code auf der Wahlbenachrichtigung. Der Code führt zu einer übersichtlichen Internetseite. Mit einem einzigen Häkchen zum Datenschutz ist der Antrag dann auch schon unterwegs.

Apropos Wahlbenachrichtigung: Die sollte jeder Wahlberechtigte längst im Briefkasten vorgefunden haben. Ist das nicht der Fall, sollte sich der Betreffende mit dem Wahlamt in Verbindung setzen, sagt Wahlleiterin Anja Trosien, erreichbar unter Tel. 0 23 53/7 31 08.

Wer dagegen seine Unterlagen auf dem klassischen Weg per Post anfordert, sollte die Unterschrift unter dem Briefwahlantrag nicht vergessen. Fehlt sie, müsse der Wähler erneut angeschrieben werden, sagt Andrea Reich zu den Fallstricken im laufenden Wahlgeschäft.

Den anhaltenden Trend zur Briefwahl führt sie auf mehrere Faktoren zurück. Zum einen sei es bequem, zum anderen habe man vielleicht auch mehr Ruhe am Küchentisch, um den Stimmzettel durchzusehen und seine beiden Kreuzchen zu machen. Auch wer im Urlaub sei oder fürchte, sich am Wahltag vielleicht in Quarantäne zu befinden, nutze die Möglichkeit.

Wer am Wahlsonntag, 15. Mai, persönlich an die Urne geht, findet sein Wahllokal auf der Benachrichtigung. Den Personalausweis sollte man ebenfalls mitnehmen zum Urnengang.

Neun Wahllokale, damit weniger als 2017, sind diesmal eingerichtet. Dafür ist die Zahl der Briefwahlbezirke aufgestockt worden von vier auf fünf, um auf die Ergebnismeldungen nicht zu lange warten zu müssen.

Wer es gar nicht abwarten kann, seine Stimme abzugeben, kann das aber bereits jetzt persönlich im Rathaus tun, muss dafür ebenfalls Ausweis und die Wahlbenachrichtigung mitbringen.

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten im Halveraner Rathaus an der Thomasstraße im Überblick:

.

Auch interessant

Kommentare