18.8.18 lockt als Hochzeitstermin

+

Halver - Der besondere Hochzeitstermin, beispielsweise am 18. 8. 2018, bietet einen großen Vorteil: Mann und Frau vergessen ihn über die Jahre nicht so leicht. Das sichert Geschenke und Aufmerksamkeit am Hochzeitstag. Außerdem hebt ein solches Datum das Paar aus der Masse der anderen über das Jahr geschlossenen Ehen hinaus.

So ein Tag ist also eine schöne Ergänzung zu einem rundum gelungenen Fest. Daher liegen auch der Halveraner Standesbeamtin Christiane Sayk bereits drei Anfragen für den oben genannten Termin vor.

 Die Möglichkeiten für eine standesamtliche Trauung sind in Halver an diesem Tag auf fünf Hochzeiten begrenzt. „Da der 18. August auf einen Samstag fällt, ist das Standesamt im Rathaus geschlossen“, informiert die Standesbeamtin. Es gibt also nur die Möglichkeit von Ambiente-Trauungen im früheren Schulhaus der Heesfelder Mühle. Dort ist Teresa Schabo von der Sound-Bäckerei für die Terminierung der Trauungen zuständig. Die finden jedes Jahr von Mai bis Oktober statt. Verliebte Paare müssen also nicht bis zum August warten. Los geht es in diesem Jahr am Samstag, 12. Mai. Die weiteren Termine: 23. Juni, 28. Juli, 18. August, 22. September und 20. Oktober. An diesen Tagen können in der Zeit von 9 bis 13 Uhr Hochzeiten im Stundentakt stattfinden. Die werden von den drei Halveraner Standesbeamten Christiane Sayk, Aldona Weis und Lutz Eicker vorgenommen. 

Das romantische Trauzimmer in der ehemaligen Schule bietet Platz für rund 25 Hochzeitsgäste. Wenn alles passt, kann das Paar mit seinen Gästen nach der Trauung gleich auf der hübsch gelegenen Anlage das Fest fortsetzen. Dafür steht der Speicher mit Platz für bis zu 120 Gästen zur Verfügung. „Der ist am 18. August aber schon vergeben“, informiert Teresa Schabo. Sie sieht an diesem Samstag daher in der Suche nach einem geeigneten Raum für die anschließende Hochzeitsfeier ein großes Problem. „Für unseren Speicher hat es dazu gut 20 Anfragen gegeben. Das ist absolut ungewöhnlich.“ Der Verein Heesfelder Mühle ist mit der Nachfrage nach Ambiente-Trauungen auf der Anlage zufrieden. Im vergangenen Jahr waren 25 der 30 möglichen Termine belegt. 

Rechtlich zuständig für die Durchführung der Mühlen-Hochzeiten ist natürlich das Standesamt der Stadt Halver. „Zwischen 70 und 90 Eheschließungen gibt es bei uns insgesamt pro Jahr“, informiert Standesbeamtin Christiane Sayk. Neu ist, dass jetzt auch die Villa Wippermann für Trauungen genutzt werden kann. Diese Möglichkeit fällt aber nicht unter den Begriff Ambiente-Trauung, sondern stellt nur eine Ausweichmöglichkeit dank der direkten Nachbarschaft von Rathaus und Villa dar. 

Und: Interesse an den Hochzeiten am 18. August in der Heesfelder Mühle hat auch der Fernsehsender Vox bekundet. Der produziert unter dem Titel „4 Hochzeiten und eine Traumreise“ derzeit Hochzeits-Dokumentationen, bei denen vier Brautpaare gegeneinander antreten, um eine paradiesische Hochzeits-Traumreise zu gewinnen. Eine offizielle Anfrage liegt der Stadt Halver aber noch nicht vor. Ob es für so etwas eine Zustimmung geben würde, ist offen. Schließlich müssten sich alle Beteiligten vorab mit den Fernsehaufnahmen einverstanden erklären.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare