Tierschutzverein sucht Zuhause für Katzen

Ungeklärtes Schicksal

Katze Hannibal sucht ein Zuhause
+
Hannibal

Der Tierschutzverein Halver-Schalksmühle sucht für zwei Katzen ein neues Zuhause. Interessierte wenden sich an den Verein unter Tel. 02353-139705 oder schicken eine E-Mail an info@tierschutz-halver.de. Über diesen Weg muss auch ein Termin zum Kennenlernen vereinbart werden. Im Folgenden stellt der Tierschutzverein die beiden Stubentiger vor.

Halver - Hannibal: Kater Hannibal ist ein gutes Beispiel dafür, wie wichtig Tierschutzarbeit ist und wie sehr sie sich lohnt. Hannibal ist ein rot-weißer Kater, der auf ein Alter von circa drei Jahren geschätzt wird. Er war halb verwildert und kam in einem erschreckenden Erscheinungsbild zum Tierschutzverein. Hannibal hatte große Angst vor Menschen und hat sich im Kratzbaum unter einer Decke verkrochen. Mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen konnten die Helfer des Tierschutzvereins sein Vertrauen gewinnen und aus Hannibal wurde in relativ kurzer Zeit ein großer Schmuser. Er wartet inzwischen geradezu auf seine Streicheleinheiten und fordert zum Spielen auf. Auch sein Gesundheitszustand hat große Fortschritte gemacht, sodass er nun vermittelt werden kann. Obwohl Hannibal so zutraulich geworden ist, möchte der Tierschutzverein ihn zu katzenerfahrenen Menschen vermitteln, die ihn mit seinem unbekannten Schicksal so akzeptieren, wie er ist. Da es den Anschein hat, dass Hannibal etwas schlecht sieht, ist er manchmal etwas ungestüm, da er Dinge erst von Nahem erkennt. In seinem neuen Zuhause wäre ein eingenetzter Balkon sinnvoll.

Isa

Isa: Isa ist eine wunderhübsche dreifarbige „Glückskatze“. Auch ihr Alter wird auf circa drei Jahre geschätzt. Isa hat ihre Jungen im Tierschutzverein Halver-Schalksmühle e.V. zur Welt gebracht, die nun alt genug sind, um von Isa getrennt zu werden, sodass sowohl Isa als auch ihre Jungen vermittelt werden können. Isa ist eine schüchterne, ruhige Katze, die zunächst dem Menschen gegenüber etwas misstrauisch ist, sich aber öffnet, wenn sie merkt, dass man ihr nichts Böses möchte. Sie ist trotz ihrer anfänglichen Ängstlichkeit eine liebe Katze, die niemandem etwas tut. Ihre neuen Besitzer sollten einfach nur etwas Geduld besitzen, der Rest kommt von ganz alleine. Auch Isa würde sich über einen eingenetzten Balkon sicherlich freuen.

Hannibal und Isa sind gechipt und kastriert, sowie FIV und Leukose negativ. Isa ist bereits vollständig geimpft, Hannibals Impfungen folgen in Kürze.

www.tierschutz-halver.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare