Zahl ausgesetzter Tiere "im Rahmen"

+
Dieses kleine Kätzchen, das aus schlechter Haltung gerettet wurde, wartet mit fünf seiner Geschwister noch immer auf ein neues Zuhause.

Halver - „Wir haben in diesem Jahr wirklich viel Glück gehabt“, freut sich Jörg Handtke, Mitglied des Tierschutzvereins Halver-Schalksmühle darüber, dass sich die Anzahl ausgesetzter Tiere während der diesjährigen Sommerferien im Rahmen gehalten hat. Bei den aufgenommenen Katzen und Nagern sei nicht immer feststellbar, ob die Tiere entlaufen sind oder absichtlich ausgesetzt wurden, weiß der Tierfreund zu berichten.

„Wenn uns Hunde als Fundtiere gemeldet werden, werden sie zunächst in Pflegestellen untergebracht“, erklärt Handtke. Meist würden aufgefundene Hunde direkt der Polizei oder dem Tierschutzverein gemeldet. „Bei den letzten Fällen, die wir jetzt in den Sommerferien hatten, haben die Besitzer ihre Hunde immer bereits parallel gesucht“, erzählt Handtke. Dadurch konnten die Vierbeiner schnell wieder in ihr Zuhause zurück gebracht werden. Meist seien unangeleinte Tiere während Spaziergängen verloren gegangen. Ausgesetzte Hunde habe es während der laufenden Sommerferien jedoch nicht gegeben.

Und so können die Mitglieder des Tierschutzvereins ein wenig durchatmen und sich von der Katzenschwemme vor ein paar Wochen etwas erholen. Damals waren gleich mehrere Katzenmütter samt Nachwuchs in Not geraten und hatten in der Auffangstation am Langenscheid 8 Unterschlupf gefunden (wir berichteten). „Wir sind zwar immer noch voll, aber es ist schon etwas besser geworden“, sagt Handtke. Grund dafür sei, dass ein gesamter Wurf schnell vermittelt werden konnte.

Nun warten aber noch immer ein paar kleine schwarze Samtpfötchen, die aus schlechter Haltung vor dem Hungertod gerettet wurden, auf liebevolle Tierfreunde, die ihnen ein neues Zuhause bieten können. - Jana Peuckert

Weitere Informationen gibt es unter 02 35 3 / 13 97 05 oder 01 78 / 7 63 16 13.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare