Tiere suchen ein neues Zuhause

 Tierschützer kümmern sich um viele Katzenkinder

Katzenkinder suchen ein Zuhause, Tierschutzverein Halver-Schalksmühle
+
„Ungewöhnlich viele Katzenkinder" suchen in diesem Jahr ein neues Zuhause.

Um „ungewöhnlich viele Katzenkinder“ kümmern sich die Mitglieder des Tierschutzvereins (TSV) Halver-Schalksmühle derzeit, wie die Verantwortlichen mitteilen. Die Tierbabys sollen vermittelt werden.

Halver – Die kleinen Katzen sind größtenteils im Tierschutzverein geboren worden. Hinzu kommen aber auch einige Fundtiere, die dem Verein gemeldet wurden. Insgesamt sind es 19 Katzenkinder, die ein neues Zuhause suchen.

„Bisher gab es nur wenige Interessenten für die Kleinen. Normalerweise gibt es nicht so viele Kitten wie Interessenten, in diesem Jahr ist es umgekehrt“, sind die Tierschützer erstaunt. Fünf der kleinen Tiere sind inzwischen vermittelt. Für die 14 restlichen Katzenkinder sucht der TSV ein Zuhause.

Kuscheln ist beliebt bei vielen der kleinen Katzen.

Dabei gibt es einige Vorgaben:

  • Die Katzenkinder werden mindestens zu zweit abgegeben oder zu einer bereits vorhandenen Katze vermittelt.
  • Da die kleinen Katzen noch zu jung zum Kastrieren sind, erhalten die neuen Besitzer einen Kastrationsgutschein. So übernimmt der Tierschutzverein die Kosten. Die neuen Besitzer müssen mit der Kastration zustimmen. Das sei Voraussetzung für eine erfolgreiche Vermittlung, so die Tierschützer. Denn die Mitglider machen sich für eine Kastrationspflicht in der Region stark.
Katzenkinder suchen ein Zuhause.

Alle zu vermittelnden Katzenkinder sind geimpft sowie FIV- und leukose-negativ.

Wenn Sie sich vorstellen können, kleine Katzen bei sich aufzunehmen, wenden sie sich an den Tierschutzverein Halver-Schalksmühle. Die Mitglieder sind unter Tel. 01 71/8 76 38 17 zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare