Offener Stammtisch bei der Halveraner SPD

+
Die Halveraner SPD möchte mit ihren Mitgliedern sowie Bürgern über die Regierungsbildung in Berlin diskutieren.

Halver - Die Regierungsbildung in Berlin ist Thema bei den Sozialdemokraten auf Bundesebene – aber auch Thema bei der Halveraner SPD. Und die möchte gerne gemeinsam mit den Parteimitgliedern, aber auch interessierten Bürgern diskutieren. Als Format dient der offene Stammtisch.

Mit den Bürgern gemeinsam und untereinander möchten die Mitglieder der SPD Halver schon am kommenden Donnerstag, 4. Januar, in der Gaststätte „Zur Neustadt“ ab 19 Uhr die Möglichkeiten zur Regierungsbildung nach der Bundestagswahl besprechen. „Wie geht es nach der gescheiterten Jamaika-Koalition zwischen CDU/CSU, FDP und Grünen weiter? Ist nun zwangsläufig wieder die SPD in einer ,Großen Koalition‘ gefragt? Gibt es andere Modelle, die auch auf Bundesebene, wie in einigen anderen europäischen Ländern, bei uns Sinn machen? Was sind die Voraussetzungen für Neuwahlen und, wie kann es dazu kommen? Und, was werden diese Neuwahlen dann an neuen Voraussetzungen bringen? Welche politischen Kräfte könnten davon profitieren?“ – viele Fragen sind offen und sollen gemeinsam diskutiert werden. „Über allem stehen sicherlich die politischen Inhalte der SPD“, heißt es weiter seitens der Halveraner Sozialdemokraten. „Aber da es in einer Demokratie nicht ohne Kompromisse geht, müssen die Kernthemen und Schwerpunkte herausgearbeitet werden. Welche sind besonders von Bedeutung und müssen im Vordergrund stehen?“ Auch diese Fragen sollen nach den Vorstellungen der Organisatoren des Stammtischs angesprochen werden. „Es gibt reichlich Gesprächsbedarf und: Die Regierungsbildung war sicher noch nie so schwierig, wie nach der Bundestagswahl vom 24. September vergangenen Jahres.“ Deshalb möchten die Halveraner Sozialdemokraten zum Gespräch einladen und im Kontakt mit den Bürgern diese schwierige Entscheidung erörtern. Nach Parteitagsbeschluss werden dann die Mitglieder der SPD das letzte Wort haben, sollte der Weg in eine erneute große Koalition führen. Die Mitglieder des SPD-Ortsvereins freuen sich übrigens schon jetzt auf einen lebhaften politischen Donnerstagabend in der „Neustadt“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.