„The Albert Singers“ begeistern in Nicolai-Kirche

Rudolf Nauhauser (rechts) begleitete mit seinem Saxophon „The Albert Singers“ beim Konzert in der Nicolai-Kirche. ▪ Domke

HALVER ▪ Der gute Ruf eilt ihnen voraus, doch mit so viel Andrang hatten „The Albert Singers“ wahrscheinlich nicht gerechnet. Die Nicolai-Kirche platzte aus allen Nähten, als der Gospelchor aus Oberbrügge am Sonntag im Gotteshaus auftrat.

In ihrem schwarz-roten Outfit präsentierten die 26 Sängerinnen und Sänger rund zwei Stunden eine bunte Mischung verschiedenster Gospelkompositionen. Mal laut, mal leise, mal ruhig, mal stürmisch. Unter der Leitung von Albert Göken, der am Klavier unterstützend mitwirkte, wurde das Konzert zusätzlich von Rudolf Nauhauser am Saxophon begleitet. Das Repertoire erstreckte sich von altbekannten energiegeladenen Gospelmelodien bis hin zu ruhigen Saxophon-Soli.

Zu „Freedom is coming“ marschierte der Chor aus verschiedenen Richtungen auf die Bühne. Die wohl bekannteste Melodie war „The lion sleeps tonight“ unter anderem aus dem Zeichentrickfilm „Der König der Löwen“. Mit viel Gefühl und Rhythmus swingten zu dem mehrstimmigen Lied nicht nur die Sänger. Auch das Publikum ließ sich während des ganzen Konzerts immer wieder zum Klatschen und Schnipsen mitreißen und die Gäste hatten sichtlich Spaß an der Musik.

Albert Göken wusste das Publikum für sich zu gewinnen: Während der Chor sang, ging der Chorleiter durch die voll besetzten Reihen der Kirche und sorgte mit Klatsch-Anweisungen für Stimmung. Er strahlte übers ganze Gesicht und riss zum Gute-Laune-Gospel „What a happy day“ die Arme in die Luft.

Doch es wurden auch ruhigere Töne angestimmt. Gefühlvoll setzte Rudolf Nauhauser sein Saxophon in Szene und zu „When I fall in love“ präsentierte der Chor sein gesamtes stimmliches Können. Das Publikum tobte und belohnte „The Albert Singers“ mit lang anhaltenden Ovationen. ▪ Friederike Domke

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare