Tempo-30-Zone frühestens nach Neubau-Fertigstellung

+
An der Kreuzung Schul- und Mittelstraße gilt zwar rechts vor links, gleichwohl gibt es dort (noch) keine Tempo-30-Zone. ▪

HALVER ▪ Nachdem es in der jüngsten Vergangenheit mehrfach Nachfragen gegeben hatte, was aus dem Thema „Tempo 30 für Schul-, Mittel-, Thomas- und Schützenstraße“ geworden ist, lieferte Bürgermeister Dr. Bernd Eicker in der Sitzung des Planungsausschusses die gewünschte Antwort. Das Gremium selbst hatte vor zwei Jahren – am 27. November 2008 – den Vorschlag der Verwaltung, die Tempo-30-Zone auf die obere Schulstraße auszudehnen, abgelehnt.

Vielmehr sollte auch die Mittelstraße einbezogen und, wie Eicker weiter erläuterte, geprüft werden, ob nicht auch die Thomas- und die Schützenstraße aufgenommen werden können.

Allerdings habe anschließend der Hauptausschuss dem nicht zugestimmt, sondern vielmehr entschieden, dass mit einer Einführung einer Tempo-30 Zone im genannten Bereich bis zur Fertigstellung der Wohnanlage für Senioren gerechtes Wohnen der Wohnungsgesellschaft Halver-Schalksmühle gewartet werden soll. In diesem Zusammenhang wies der Bürgermeister ebenso darauf hin, dass dafür Arbeiten (Fahrbahnmarkierungen et cetera) im fünfstelligen Bereich notwendig sind.

Während man auf eine Entscheidung für eine Tempo-30 Zone auf Schul- und Mittelstraße noch bis wenigstens Mitte nächsten Jahres warten muss, dürften sich schon bald auf der Kölner Straße einige Änderungen ergeben, für das ein Konzept erstellt wurde. So sollen im oberen Bereich auf der Seite „In der Weide“ Stellflächen markiert werden, die auf der gegenüberliegenden wegfallen. Damit soll die Unübersichtlichkeit auf diesem Teil der Kölner Straße beseitigt werden.

Wie Bürgermeister Bernd Eicker erklärte, müsse das Konzept noch mit Straßen.NRW abgestimmt werden, da es sich um eine Kreisstraße handelt. Das gilt auch für den unteren Bereich: Direkt nach der Einmündung der Talstraße soll eine Sperrfläche (eventuell auch probeweise) markiert werden, um dort das Parken zu verhindern und damit für mehr Sicherheit für den fließenden Verkehr in diesem Teil der Kölner Straße zu sorgen. ▪ Det Ruthmann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare