Telefonmast erwischt

Hier stand bis heute Morgen noch ein Mast.

HALVER ▪ Die Fahrt auf den teils immer noch und immer wieder neu mit Schnee bedeckten Straßen ist aktuell für alle Verkehrsteilnehmer eine Herausforderung. Und diese meistern nicht alle. So auch auf der Strecke von Halverscheid in Richtung Bundesstraße 229. Hier ist am Freitag gegen 6.45 Uhr ein 46-jähriger Halveraner von der Fahrbahn abgekommen und ins angrenzende Feld gerutscht.

Ein hier stehender Telefonmast ist bei dem Unfall von dem Fahrzeug erfasst worden und abgeknickt. Der Fahrer blieb unverletzt. An seinem Fahrzeug entstand laut Polizeiangaben ein Sachschaden in Höhe von rund 4000 Euro.

Wie hoch der Schaden an dem Telefonmast ist, konnten weder die Beamten noch der Sprecher der Telekom, George-Stephen McKinney, sagen. Beim Telekommunikationsanbieter werden solche Zwischenfälle aber schon mit einer gewissen Routine zur Kenntnis genommen. „So etwas passiert immer wieder.“ Besonders an Straßen seien solche Unfälle nicht unüblich. Der Schaden wäre am Morgen aber schon behoben worden. Störungsmeldungen seien nicht bekannt. ▪ mcf

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare