„Halveraner Herbst“ lockt die Massen

Pferde, Esel und Kühe zum Anfassen gab es gestern am Kulturbahnhof. - Foto Baankreis

HALVER - Mehr als 100 verschiedene Aussteller, ein buntes Bühnen-Programm, eine große Auto-Show, der verkaufsoffene Sonntag und der beliebte Bauernmarkt - das Konzept der Veranstalter des Halveraner Herbstes ging auch in diesem Jahr wieder auf und lockte am Sonntag wahre Besuchermassen in die Innenstadt.

Nach einem ökumenischen Gottesdienst konnte Bürgermeister Dr. Bernd Eicker das Großereignis am Sonntagvormittag zusammen mit Frank Turck und Christian Thunig vom Stadtmarketingverein offiziell eröffnen. „Tausende Besucher werden heute durch Halver laufen, sich die tollen Attraktionen ansehen und unsere Stadt erleben“, sagte Eicker. Sein Dank gelte daher vor allem den Organisatoren rund um Olaf und Walter Panne sowie den zahlreichen freiwilligen Helfern.

Mehr Bilder vom Halveraner Herbst

Halveraner Herbst lockt Tausende

Diesem Dank schlossen sich auch Frank Turck und Christian Thunig an. „Walter Panne ist zudem seit Jahren unser Garant für gutes Wetter“, so Thunig. Denn wie bereits in den Vorjahren konnten sich die Organisatoren pünktlich zum „Herbst“ über wahres Kaiserwetter freuen.

Thunig lud die Besucher am Alten Markt ein, das „bunte Treiben“ in der Innenstadt zu erleben. „Wir haben das große Kinderland am Jugendzentrum, den großen Bauernmarkt und dann auch den Einzelhandel, die Dienstleister und das Handwerk, die sich in der Innenstadt präsentieren.“ Auch sei dies gute Gelegenheit, bei bestem Wetter durch die Halveraner Geschäfte zu bummeln.

Doch auch musikalisch hielt der „Halveraner Herbst“ zahlreiche Angebote bereit. Der evangelische Posaunenchor aus Oberbrügge, Schlagersänger Andre Klinkenberg, der Schulchor des Anne-Frank-Gymnasiums, die Band Raumwunder, der Gemischte Chor Germania Hohenplanken, der MGV Oberbrügge-Ehringhausen, der Gospelchor „The Albert Singers“ und die Rockband MBM der Musikschule Volmetal. Sie alle unterhielten das Publikum mit ihren Auftritte auf der Naturbühne am Alten Markt.

Modisch ging es dagegen auf der Bühne an der Bahnhofstraße zu. Die „Boutique Ines Berg“ zeigte aktuelle Modetrends, Aktivital und Sportart Halver boten dagegen Sportmode und eine Fitness-Schau.

An den mehr als 100 Ständen in der Innenstadt gab es für die Besucher viel Wissenswertes, zahlreiche Gewinnnspiele, Köstlichkeiten aus der Region und jede Menge Dekorationen für daheim. Darüber hinaus präsentierten verschiedene Aussteller altes Handwerk - da wurde gesponnen und geschmiedet, Kerzen gezogen und Seile hergestellt. Besonders für die kleinen Besucher großer Anziehungspunkt: der Bauernmarkt, bei dem heimische Landwirte Kühe, Esel, Truthähne, Pferde und kleine Kälbchen präsentierten. Mehr PS gab es dagegen am ZOB. Dort hatten die Autohäuser Langenscheid, Lemcke & Opitz sowie Piepenstock werden die neuesten Modelle von Opel, Renault, Dacia, Toyota und VW dabei.

Noch mehr Attraktionen gab es für die Kinder auf dem Platz vor dem Jugendzentrum. Dort warteten riesige Hüpfburgen, eine Rennstrecke für Drei- und Zweiräder sowie ein übergroßer Hindernisparcours.

Kulinarisch ließ der „Herbst“ auch keine Wünsche offen - mit Grillgut und Champignons, Pizza und Crêpes, Thailändisch, Spanferkel und Flammkuchen. Darüber hinaus gab es zahlreiche Kuchen- und Waffelangebote verschiedener Vereine und Schulklassen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare