Tausch der Mülltonnen in den Februar verschoben

So manche Mülltonne ist in den vergangenen Wochen voll stehen geblieben.

HALVER ▪ Der Mülltonnentausch sei derzeit nicht das erste Anliegen, sagt Kai Hellmann von der Stadtverwaltung im Gespräch mit dem Allgemeinen Anzeiger. Vielmehr gehe es aktuell um die reguläre Müllabfuhr, bei der es – bedingt durch die Witterung beziehungsweise Winterverhältnisse – genug Probleme geben würde.

Natürlich bekommen es die Verwaltungsmitarbeiter zu spüren, wenn Abfallbehälter in verschiedenen Straßen nicht geleert werden, weil die Fahrzeuge aufgrund von Schneehaufen, geparkten Fahrzeugen oder zu starken Steigungen im Außenbereich nicht durchkommen. Denn die Bürger fragen nach, beschweren sich.

Und der Verwaltungsmitarbeiter weiß, wovon er spricht. Hellmann selbst ist jetzt mit einem Kollegen hinter dem Entsorgungsfahrzeug hergefahren und hat gesehen, mit welchen Schwierigkeiten der Fahrer des Müllwagens zu kämpfen hat. Dabei erweisen sich insbesondere die Mühlen- und die Weststraße als Knackpunkte, in denen das Müllfahrzeug nicht durchkommt.

Hellmann verweist aber in diesem Zusammenhang darauf, dass natürlich auch das Ordnungsamt informiert sei. Und dessen Mitarbeiter werden die neuralgischen Punkte verstärkt kontrollieren und Knöllchen verteilen, wenn Autos falsch abgestellt sind oder gar den Straßenverkehr behindern.

Auf der anderen Seite hat Kai Hellmann selbstverständlich auch Verständnis für den Unmut der Bürger, wenn sie wochenlang auf ihrem Müll sitzenbleiben. Aus diesem Grund versucht man mit mehreren Maßnahmen für Abhilfe zu sorgen, so zum Beispiel mit weiteren Sammelstellen. Am kommenden Montag, 10. Januar, wird in der Zeit von 7.30 bis 10 Uhr am „Alten Bahnhof“ in Oberbrügge sowie von 10.30 bis 13 Uhr am Kulturbahnhof Müll aus der grauen und aus der gelben Tonne entgegen genommen.

Zudem werde es in der nächsten Woche nicht nur ein Krisengespräch mit dem Entsorgungsunternehmen Lobbe geben, sondern es werde auch versucht, außerplanmäßige Fahrten durchzuführen. „Wo die Mülltonnen in dieser Woche nicht geleert wurden, sollten sie bis nächste Woche stehen bleiben“, erläutert Hellmann, dass der Entsorger versuchen wird, Sonderfahrten durchzuführen. Wobei natürlich gehofft wird, dass – wie von den Meteorologen angekündigt – ab Freitag deutlich milderes Wetter herrscht und es dem Schnee „an den Kragen“ geht.

Ob es dann auch ausreicht, die Mülltonnen in der ersten Februarwoche zu tauschen, bleibt abzuwarten. „Wenn alle Stricke reißen, müssen wir es eben in den März verschieben“, sagt Hellmann. Bis dahin werden die Tonnen nach dem neuen Plan geleert. ▪ Det Ruthmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare