Weihnachtsbaumsammlung

Die Tannenbaum-Tour des CVJM

+
Voll beladen: Mit abgeschmückten und ausgedienten Weihnachtsbäumen steuerten die freiwilligen Helfer des CVJM den Bauhof an, über den die Entsorgung der Bäume lief.

Halver - Mehr als 100 Helfer sammeln alte Weihnachtsbäume ein und freuen sich über Spenden für Projekte. Sie kommen einem guten Zweck zugute. 

Mit 111 Helfern und 13 Fahrzeugen sammelte der CVJM Halver am Samstag die ausgedienten Weihnachtsbäume ein. In der Innenstadt und den Randbezirken von Schwenke bis Oberbrügge waren die Helfer im Dienst der guten Sache unterwegs. 

Wie gewohnt startete der CVJM zeitgleich mit der Baumsammlung seine Spendenaktion zugunsten der eigenen Jugendarbeit und für ein Projekt der CVJM-Aktion Hoffnungszeichen im Niger. 15 Prozent des Erlöses sind für das Ausbildungsprojekt in dem westafrikanischen Land bestimmt. 

Die restlichen 85 Prozent kommen der eigenen Jugendarbeit des Vereins, der in diesem Jahr sein 150-jähriges Bestehen feiert, zugute. Unter anderem für Mitarbeiterschulungen werden die Spenden eingesetzt. Nach der Vorstellung des Projektes der Aktion 

Spendenaktion für Jugendarbeit und Projekte

Hoffnungszeichen im CVJM Vereinshaus an der Gerhard-Bergmann-Straße als Treffpunkt und Ausgangspunkt der Aktion schwärmten die Helfer – Fahrer, Geld- und Baumsammler – am frühen Morgen aus, um die abgeschmückten und am Straßenrand liegenden Weihnachtsbäume einzusammeln und im Gegenzug Geld für den guten Zweck zu sammeln. Mit dabei: die Katechumenen der evangelischen Kirchengemeinde. 

Hier laufen die Fäden zusammen: Heike Esken (links) bildet gemeinsam mit Ulrike Grigull und Beate Turck das Orga-Team der Veranstaltung.

Ein Küchenteam vervollständigte die Helferrunde. Neben Landwirten stellten das Bauzentrum Lieder, die Firmen Windor, Carl Turck und Escha, der Gartenlandschaftsbau Ochsenfahrt aus Schalksmühle und der Hagebaumarkt Wipperfürth dem CVJM Fahrzeuge und Traktoren mit Anhängern für den Abtransport der Weihnachtsbäume zur Verfügung. Bei Heike Esken, die zusammen mit Ulrike Grigull und Beate Turck das Orga-Team der Veranstaltung bildete, liefen die Fäden zusammen. 

Bauhof entsorgt die Bäume

Über den Bauhof lief die Entsorgung der Bäume. Nach getaner Arbeit konnten sich die Helfer im CVJM-Heim stärken und die Aktion in gemütlicher Runde ausklingen lassen. Die Qual der Wahl hatten die Freiwilligen zwischen belegten Brötchen, Reibeplätzchen und Currywurst mit Pommes.

Baum in Anflug: Der Spaß hat bei der Arbeit am Smastag nicht gefehlt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare