1750 Euro für Halvers Kindergartenkinder

+
In gemütlicher Runde übergab das Küchenteam des Imbisses im Gemeindezentrum „Am Park“ den Leiterinnen der fünf Kindertagesstätten in Halver ihre Spende über insgesamt 1750 Euro.

Halver - „Ich freue mich, dass wir bereits zum zweiten Mal die Halveraner Kindergärten - mit denen die Zusammenarbeit super funktioniert - mit einer kleinen Spende unterstützen können“, sagte Rudi Olson am Freitagmorgen in einer kurzen Ansprache zu den fünf Leiterinnen der Halveraner Kindertagesstätten im Bürgerzentrum „Am Park“.

Olson, der zusammen mit Annelie Huppert und Maria Zittlau seit nun mehr als zwei Jahren jeden dritten Samstag im Monat den Imbiss im Bürgerzentrum organisiert und durchführt, hatte zur Spendenübergabe des Erlöses aus dem städtischen Angebot eingeladen.

Insgesamt waren 2014 bisher 1750 Euro zusammen gekommen, die nun wie im vergangenen Jahr aufgeteilt wurden. So konnte sich Petra Gelhart, Petra Dörenbach, Susanne Schöttler, Michaela Leitzbach und Sibylle Haberland über einen Zuschuss von 250 Euro für ihre Kitas freuen konnte. Zum Teil gäbe es bereits feste Pläne, wie das Spendengeld eingesetzt werden soll. So wird die Kita „Juno“ des DRK-Familienzentrums im Frühjahr eine neue Vogelnest-Schaukel bekommen, nachdem das bisherige Spielgerät kürzlich kaputt gegangen war.

Die Kitas „St. Nikolaus“ sowie „Pusteblume“ wollen von dem Geld weitere Lego- und Duplo-Bausteine erwerben, mit denen sich die Mädchen und Jungen beim Bauen von Türmen und anderen Werken kreativ austoben können. Wie das Geld in den Kitas „Wundertüte“ und „Spatzennest“ eingesetzt werden soll, steht noch nicht fest. Allerdings sollen hier ebenfalls die Mädchen und Jungen bei der Entscheidungsfindung miteinbezogen werden.

Von Benny Finger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare