Symbolische Übergabe der Dienstgeschäfte

+
Dr. Bernd Eicker übergibt symbolisch den Rathausschlüssel an Michael Brosch.

Halver - Der Tag des Wechsels, der 20. Oktober, ist gesetzlich geregelt. Der Dienstag war also letzter Arbeitstag für Bürgermeister Dr. Bernd Eicker.

Am Mittwochmorgen wird Michael Brosch zunächst einen Gang durchs Rathaus unternehmen und sich den Mitarbeitern vorstellen. Der Verwaltungsprofi mit über 25 Jahren Erfahrung beim Märkischen Kreis will dabei nichts überstürzen. „Das ist eine gewachsene Einheit und Kultur. Die muss ich erst einmal kennenlernen“, sagte Brosch bei der symbolischen Übergabe des Schlüssels, den Eicker selbst 2004 von Hans-Jürgen Kammenhuber entgegengenommen hatte.

Bis 2020 erster Bürger der Stadt

Brosch wird nun bis 2020, dem Ende der Legislaturperiode des amtierenden Rats, erster Bürger der Stadt sein. Eicker räumt den Amtssessel mit einem lachenden und einem weinenden Auge, wie er sagt. Die Arbeitsbelastung mit einer 50- bis 70-Stunden-Woche vermisse er nicht. Andererseits habe er „für Halver gerne gearbeitet. Das wird mir fehlen.“

Berufliches Ziel sei, nach einer persönlichen Pause wieder als Rechtsanwalt zu arbeiten – ab wann und wo, lasse sich aktuell nicht sagen. Ein politisches Amt wolle er zurzeit nicht übernehmen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare