SV-Spiele: Realschüler kämpfen um den Sieg

Die Klassensprecher der Siegermannschaften nahmen die Preise entgegen. Die Schülervertretung hatte das Turnier, das bereits Anfang Februar stattfand, organisiert. ▪ Machelett

HALVER ▪ Endlich haben sie Gewissheit: Gestern fand in der Aula der Realschule die feierliche Siegerehrung der SV-Spiele statt. Anfang Februar hatten sich die Klassen einen erbitterten Kampf um Sieg oder Niederlage geliefert.

Zwei Teams – eine Mädchen- und eine Jungenmannschaft – musste jede Klasse stellen. Die Schüler schenkten sich damals nichts, schließlich ging es um viel: Neben Ruhm und Ehre erwartete die Sieger auch ein Zuschuss für die Klassenkasse.

Besonders spannend war der Wettkampf der Siebtklässler. Sie traten in einem Basketballturnier gegeneinander an. Einen klaren Favoriten gab es nicht. Sowohl die 7a als auch die 7b konnten mal gewinnen, mal landeten die Klassen auf dem zweiten Platz. Während sich am Ende die Jungs der 7a durchsetzen, spielten die Mädchen der 7b das bessere Turnier. „Daher konnte bei den siebten Klassen kein klarer Gewinner ermittelt werden. Die Preise für den ersten Platz werden nun aufgeteilt“, erklärte die stellvertretende Schülersprecherin Sophia Hasenburg. Bei den anderen Klassen war das Ergebnis jedoch eindeutig. Die 5a siegte im Fußballturnier, die 6b beim Hockey, die 8c beim Handball, die 9b beim Fußball und die 10c siegte souverän beim Volleyball.

Mächtig stolz auf die Leistung seiner Schüler war auch Schulleiter Friedhelm Schröder: „Ich war begeistert von eurem Ehrgeiz, es war ein tolles Turnier“, erklärte er im Rahmen der Siegerehrung. Besonders lobte er die Leistung der Schülervertreter, die die Organisation übernommen hatten. Die Klassen werden im kommenden Jahr natürlich erneut gegeneinander antreten. Wann genau und in welchen Disziplinen ist noch nicht bekannt. ▪ Lydia Machelett

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare