1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Halver

Süße Normalität in Sicht: Endlich wieder Kirmes im MK

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sarah Lorencic

Kommentare

Halveraner Kirmes
Zuckerwatte für Groß und Klein, aber auch Fahrgeschäfte soll es allerhand geben. © Lorencic, Sarah

Die Straßen im Stadtzentrum sollen endlich wieder vier Tage der Kirmes gehören. Der Plan von 2020 wurde dafür aus der Schublade geholt und ja, es steht bisher nichts im Wege.

Vier Tage im Juni sind in Halver fest geblockt. Vom 17. bis zum 20. Juni soll wieder die Halveraner Kirmes stattfinden, traditionell am Wochenende nach Fronleichnam. Die Verträge mit den Schaustellern sind alle rausgeschickt, ein Großteil davon ist bereits wieder im Rathaus beim Organisationsteam, bestehend aus Lutz Eicker und Larissa Arnold, angekommen.

So wie es aussieht, wird die Kirmes in diesem Jahr so stattfinden, wie sie eigentlich 2020 hätte stattfinden sollen. Allen Schaustellern hatte man damals versprochen, sie zu bevorzugen, wenn es wieder eine Kirmes geben darf. Bis zum 20. Februar läuft die Frist der Rückmeldungen. Für alle, die sich bis dahin nicht gemeldet oder abgesagt haben, wird dann noch Ersatz gesucht. Lutz Eicker aber geht fest davon aus, dass im Sommer ein großes Stück Normalität in die Straßen Halvers zurückkommen wird.

So auch Schausteller Frank Schmidt. Seit jeher ist der Remscheider fester Bestandteil der Halveraner Kirmes. Auf der letzten Halveraner Kirmes 2019 fand auf seinem Autoscooter der erste Gottesdienst am Kirmessonntag statt. Was nach Wiederholung schreite, musste wie so vieles wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden.

Jetzt ist die Zeit der Absagen vorbei, ist Frank Schmidt sicher. „Natürlich kommen wir nach Halver“, sagt er. Bis jetzt wurde keine Veranstaltung abgesagt und das wird auch so bleiben, drückt der Schausteller die Daumen.

Schausteller sind gut durch die Pandemie gekommen

Durch die Pandemie ist der Familienbetrieb aus Remscheid gut gekommen. Ein zweites Standbein, der Süßwarenverkauf in Einkaufszentren, hielt die Familie über Wasser. Aber den Schaustellern hat etwas gefehlt. Sie freuen sich jetzt, dass es endlich wieder richtig losgeht. Die kleine Kirmes im vergangenen Jahr auf dem Kauflandparkplatz war nur ein Vorgeschmack, ein Trostpflaster für die Halveraner, die zum zweiten Mal auf die Kirmes verzichten mussten.

Diese Fahrgeschäfte sind geplant

Der Plan von 2020 wird nun für 2022 umgesetzt. Und so sieht er aus, wenn alle zusagen, die es damals auch taten: Riesenrad und Kettenkarussell gab es 2019. Für 2020 hatte sich das Duo etwas anderes überlegt: eine Achterbahn, die noch nie zuvor im Sauerland war. 2022 soll sie endlich kommen. Sie nimmt 40 Meter ein und hat eine Fahrstrecke von knapp 400 Metern. „Da sind wir schon stolz drauf“, sagte er bereits vor zwei Jahren. Dass ein so großes Fahrgeschäft nach Halver kommt, sei nicht selbstverständlich. Denn Auf- und Abbau nehmen jeweils drei Tage in Anspruch – das muss sich bei nur vier Tagen Kirmes lohnen.

Schaustellerfamilie Schmidt aus Remscheid steht auf der Kirmes in Halver im Jahr 2019.
Hier stehen die Schmidts noch in Halver vor ihrem Autoscooter. Jetzt ist der Moment wieder zum Greifen nah. © Archiv/Florian Hesse

Zu den weiteren Höhepunkten gehört ein 33 Meter langes Laufgeschäft für Kinder, eine Schaukel vorm Kuba mit einer Flughöhe von 55 Metern und ein sogenannter Scheibenwischer. Für kleinere Kinder gibt es ein Kettenkarussell und mehrere sogenannte Schleifen, auf denen die Kinder Feuerwehrauto fahren können. Auch der „Crazy Clown“ kommt wieder, der 2019 Jahr an der Ecke Frankfurter Straße/Mittelstraße stand – „im Grunde ein Musikexpress für Kinder“, erklärt Larissa Arnold. „Hier kommen Adrenalin-Junkies und Familien auf ihre Kosten“, ist sich Lutz Eicker sicher.

Auch am Essen soll es an den vier Tagen nicht mangeln. Neben den Klassikern gibt es Langos, Churros und Bubble-Waffeln. Ganz neu im Angebot sind Baumstriezel. „Auf jeden Fall ist für jeden etwas dabei“, sagt Larissa Arnold. So eine Kirmes zu planen, ist zwar aufwendig, aber es macht Spaß, sagen die Organisatoren unisono. Und erst recht, wenn man bald drei Jahre darauf warten musste..

Auch interessant

Kommentare