Suche nach Schiedsmann oder -frau

+

Halver - Die Stadt Halver sucht nach einem neuen Schiedsmann für den Schiedsmannbezirk 1 und einen stellvertretenden Schiedsmann für den Bezirk 2.

Der in der Ratssitzung am 2. Mai 2016 gewählte Schiedsmann Veith Schmidt wird das Amt aus beruflichen Gründen zum Ende Januar 2018 niederlegen. Interessierte Bürger können sich um das Amt der Schiedsperson für den Schiedsamtsbezirk I und als Stellvertreter für den Schiedsamtsbezirk II bewerben. 

Dazu müssen verschiedene Voraussetzungen erfüllt sein. Schiedsmann beziehungsweise Schiedsfrau kann nicht sein, wer in Folge Richterspruch öffentliche Ämter nicht ausüben darf oder unter Betreuung steht. Schiedsmann oder Schiedsfrau soll nicht sein, wer. das 30. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, in dem Schiedsamtsbezirk nicht seinen Wohnsitz hat oder durch sonstige gerichtliche Anordnung in der Verfügung über sein Vermögen beschränkt ist. 

Die Schiedsperson wird durch den Rat der Stadt Halver auf die Dauer von fünf Jahren gewählt. Sie ist ehrenamtlich tätig. Sie untersteht der Aufsicht des jeweiligen Amtsgerichtes. Sie ist zuständig für Schlichtungsverfahren über bestimmte streitige Rechtsangelegenheiten bei bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten und Strafsachen. Es erfolgt eine Schulung durch den Bund Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen, der auch für die Beantwortung von Fragen während der Ausübung der Schiedsamtstätigkeit zur Verfügung steht. 

Bewerbungen für die Tätigkeit als Schiedsperson sind bis zum 22. Januar .2018 an die Stadtverwaltung Halver, zu Händen von. Larissa Arnold, Thomasstraße 18, 58553 Halver, zu richten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.