Stromausfall in Teilen Halvers

+
Stromausfall

[Update 11.40] Halver - In Halver wurde bei Bauarbeiten ein Mittelspannungskabel beschädigt. In der Folge sind mehrere Ortsnetzstationen ausgefallen und damit der Strom in Teilen Halvers.

Grund seien Arbeiten an Gas- und Wasserleitungen, die von den Stadtwerken Halver im Bereich der Hagedornstraße durchgeführt werden und an denen auch Enervie Vernetzt beteiligt sei, sagt Enervie-Sprecher Andreas Köster:  "Dabei ist ein sogenanntes 10-KV-Kabel - ein Mittelspannungskabel beschädigt worden." Infolgedessen seien insgesamt 16 Ortsnetzstationen vor allem im südlichen Stadtgebiet ausgefallen. Das Ganze sei bereits um 10.17 Uhr passiert und direkt von den Mitarbeitern an die Netzleitstelle von Enervie gemeldet worden. Betroffen waren Straßen südlich der Innenstadt und mehrere Außenbereiche Halvers.

Da der Grund des Ausfalls klar war, habe man schnell sicherstellen können, dass andere Kabel wieder angeschaltet werden. Um 11.05 Uhr habe man die Nachricht bekommen, dass alle Kunden wieder versorgt seien. Ein Ausfall von etwa einer Dreiviertelstunde sei eine relativ kurze Zeit. Das beschädigte Mittelspannungskabel müsse nach dem Ausfall repariert werden. Das solle zeitnah geschehen.

Der Innenstadtbereich war von dem Stromausfall nicht betroffen, wohl aber der Bereich direkt südlich davon. Unter anderem in der Hagedornstraße, dem Tannenweg und im Hechtweg fiel der Strom aus. 

Die ausgefallenen Ortsnetzstationen befinden sich vor allem in ländlichen Ortslagen und Straßenzügen im südlichen Stadtgebiet, darunter die Wipperstraße, der Kreuzbergweg, Wöste, Auf dem Heede, Nieder- und Oberbommert sowie Schlachtenrade. Auch mehrere Firmenanschlüsse waren nach Angaben von Enervie betroffen. "Das ist flächenmäßig nicht wenig."

Wir berichten weiter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare