Street-Food-Festival in Halver

+

Halver - Der Halveraner Veranstaltungskalender soll Anfang August um ein schönes Ereignis reicher werden. Dann soll auf dem Alten Markt und der Frankfurter Straße ein Street-Food-Festival über die Bühne gehen.

Von Freitag bis Sonntag, vom 9. bis zum 11. August, soll die Innenstadt zur Schlemmermeile werden. Als Veranstalter hat das Stadtmarketing Halver die Agentur Maya&Yo aus Hagen gewinnen können, die landesweit in Sachen Street-Food unterwegs ist. 

„Die Belebung der Stadt, die Steigerung der Attraktivität“, umreißt Stadtmarketing-Geschäftsführer Matthias Clever das Ziel. Und daher solle das Festival nicht nur Halveraner erreichen, sondern auch Besucher aus dem Umfeld, aus dem Volmetal, aus Lüdenscheid oder auch aus Radevormwald und Wipperfürth zu Grill-Leckereien aus dem Smoker, veganen Snacks und exotischen Köstlichkeiten. 

Die Agentur Maya&Yo arbeitet selbst zusammen mit Standbetreibern und mobilen Food-Trucks, die zum Teil deutschlandweit unterwegs sind. Doch die Teilnahme steht ausdrücklich auch lokalen Anbietern offen. Den Kontakt würde das Stadtmarketing Halver herstellen (E-Mail: info@stadtmarketing-halver.de). 

Gleiches gilt für Programmbeiträge, denn es soll auch um Kunst und Kultur gehen, unter anderem mit Live-Musik. 

Den Termin in der zweiten Hälfte der Sommerferien habe man bewusst gewählt, sagt Clever im Gespräch mit dem Allgemeinen Anzeiger. Angedacht war zunächst das Stadtfest-Wochenende am 7. und 8. September, wenn Halver das Jubiläum von 50 Jahren Stadtrechten feiert. Doch der Ferientermin könnte die sonst eigentlich sehr ruhige Phase unterbrechen. „Es sind ja nicht alle Halveraner im Urlaub“, sagt Clever. „Und es ist schade, dass gerade in den Ferien so wenig los ist.“ 

Die genaue Abstimmung mit der Stadt und dem Wochenmarkt steht noch aus. Der Aufbau des Streed-Food-Festivals mit voraussichtlich 20 Ständen und Fahrzeugen auf der Fläche des Alten Markts und der Frankfurter Straße würde sich dem Abbau der Markthändler anschließen. An zwei Tagen soll es bis in die Nacht hinein gehen: am Freitag von 17 bis 23 Uhr, am Samstag von 12 bis 23 Uhr und am Sonntag von 12 bis um 20 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare