Bäume werden gefällt

Straßen-Vollsperrung im Volmetal - weil Eschen sterben

+

Halver - Die Kreisstraße 3 wird am Montag voll gesperrt. Der Grund: das Eschensterben.

Am Montag, 5. August, werden an der Kreisstraße 3 zwischen Kierspe und Halver-Anschlag Eschen gefällt. Das teilt Andreas Berg von Straßen.NRW in einer Pressemitteilung mit.

Bis zur Einmündung zur Landesstraße 284 (Halver Straße) erfolgen die Arbeiten von 7.30 bis 15 Uhr unter Vollsperrung. Eschen, die vom Eschentriebsterben betroffen sind, werden entfernt. Zum Einsatz kommt ein Fällbagger. Aufgrund der schmalen Fahrbahnbreite können diese Arbeiten nur unter Vollsperrung durchgeführt werden, heißt es. Es werde keine Umleitungsstrecke ausgeschildert. 

Anwohner können – mit arbeitsbedingten Behinderungen – ihre Grundstücke anfahren, teilt Berg mit. Die im Bereich der K3, durch die Baumkontrolleure identifizierten, befallene Bäume müssen außerhalb des eigentlichen Pflegezeitraumes gefällt werden, da diese zum sicheren Erkennen der befallenen Bäume im belaubten Zustand sein müssen. Die Arbeiten führt die Straßenmeisterei Herscheid der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Südwestfalen durch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare