Strand-Atmosphäre zum Ausklang der Ferien

+
Martin Rust, Matthias Clever und René Henkel (von links) sind optimistisch, dass das Wetter am Samstag mitspielen wird. Die Beachparty und der Beach-Fußball-Cup am „Alten Markt“ werden in jedem Fall stattfinden. ▪

HALVER ▪ Heiter bis wolkig bei an die 20 Grad und eine Regenwahrscheinlichkeit von 20 Prozent – so lautet die derzeitige Wetterprognose für den kommenden Samstag.

Tritt diese tatsächlich ein, so dürften René Henkel, Martin Rust und Matthias Clever ganz zufrieden sein – schließlich laden sie für diesen Tag zur großen Beachparty auf den „Alten Markt“ ein. „Die Veranstaltung findet statt, egal bei welchem Wetter, einen Plan B gibt es nicht“, machte das Organisationsteam gestern vor Ort deutlich und zeigte sich recht optimistisch. Man habe die Entscheidung jetzt getroffen, zumal eine Verschiebung auf ein späteres Wochenende nicht in Frage käme. „Dann sind wieder andere Veranstaltungen und die Wetteraussichten kann man im September auch nicht kalkulieren.“ Und: „Die Leute wissen jetzt schon alle Bescheid.“

Somit hoffen die drei, die bekanntlich auch für die Public Viewing-Veranstaltungen verantwortlich zeichneten, auf halbwegs gutes Wetter und möglichst viele Besucher. Denn für den Erfolg der Veranstaltung scheuen sie schließlich auch keine Kosten und Mühen: Bereits gestern wurde das Unkraut auf den Beeten am „Alten Markt“ entfernt beziehungsweise die Pflanzen umgesetzt. Morgen werden dann Tonnen von Sand den Platz in einen großen Strand verwandeln, am Freitag – nach dem Wochenmarkt – kommt dann noch ein Teil der Frankfurter Straße hinzu. Liegestühle aus der Herpine, Planschbecken für eine mögliche Abkühlung, eine Cocktailbar sowie die passende Musik sollen für das entsprechende „Beach-Feeling“ sorgen.

Doch nicht erst ab 19 Uhr sind Interessierte in die Halveraner Ortsmitte eingeladen. Denn bereits ab 14 Uhr findet auf der Frankfurter Straße ein Beach-Fußball-Turnier mit zehn Mannschaften heimischer Vereine statt. Auf dem extra eingerichteten Spielfeld werden die drei Besten ausgespielt, die sich am Ende – gegen 18.30 Uhr – natürlich auch über Preise freuen dürfen. Und dann darf gefeiert werden. Wie die Organisatoren erklären, wird es, nicht zuletzt aus Sicherheitsgründen, nur einen Zugang auf das abgesperrte Gelände geben – und zwar von der oberen Frankfurter Straße aus. Dort würden dann dem Alter entsprechende Bändchen verteilt, um auch den Jugendschutz gewährleisten zu können. Zudem werde darauf geachtet, dass keine eigenen Getränke mitgebracht werden, um ungewünschte Glasflaschen im Sand zu vermeiden. Schließlich wird dieser – wie berichtet – im Anschluss an die Veranstaltung zur Herpine transportiert, wo er auf dem neuen Beach-Volleyballfeld weitere Verwendung finden soll.

Gesperrt wird die Frankfurter Straße übrigens ab Freitag morgen – zunächst für den Wochenmarkt, anschließend für die Beach-Party. Die Zuwegung bis zur Jugendheimstraße ist jedoch – wie bei den anderen Veranstaltungen auch – frei. Am späten Sonntagabend soll dann vom „Strand in der Ortsmitte“ nichts mehr zu sehen sein. ▪ Kerstin Zacharias

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare