Kinder gesucht

Sternsinger gesucht - Vortreffen am Samstag

+
Die Sternsinger sind in der kommenden Woche wieder in Halver unterwegs.

Halver/Oberbrügge -  In Halver und Oberbrügge sind die Sternsinger in der kommenden Woche unterwegs.

Vom 10. bis zum 12. Januar segnen sie Häuser und Wohnungen und sammeln Spenden für notleidende Kinder. Das Motto der Sternsinger in diesem Jahr lautet: „Segen bringen, Segen sein. Frieden! Im Libanon und weltweit“. 

Die Katholische Kirchengemeinde Christus König ruft Kinder dazu auf, bei der Aktion mitzumachen. „Wir brauchen wieder viel Unterstützung von Kindern, die als Sternsinger unterwegs sein wollen und uns bei der Aktion unterstützen“, heißt es vonseiten der Gemeinde. 

Um mehr über dieSternsingeraktion zu erfahren, veranstalten die Organisatoren am morgigen Samstag, 4. Januar, von 10.30 bis 12.30 Uhr ein Treffen im Pfarrer-Neunzig-Haus an der katholischen Kirche Christus König. In der Zeit wird ein kleiner Film über die Aktion gezeigt und das Sternsingerlied geübt. Individuelle Kronen werden außerdem mit den Kindern gebastelt. Jeder ist willkommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare