Jörg Ecks leitet Baubetriebshof

+
Bürgermeister Dr. Bernd Eicker (links) und Bau-Fachbereichsleiter Michael Schmidt stellten gestern die neue Führungsspitze des Baubetriebshofs vor: Jörg Ecks (2. von links) ist der Leiter der städtischen Einrichtung und Klaus Ostermann sein Stellvertreter.

Halver - Der Wechsel ist eigentlich schon vollzogen und absolut problemlos über die Bühne gegangen. Gleichwohl wollten Bürgermeister Dr. Bernd Eicker und Michael Schmidt, Leiter des Fachbereichs Bauen und Wohnen, die neue Führungsspitze des städtischen Baubetriebshofs der Öffentlichkeit vorstellen, nach in den vergangenen Tagen letzte Details geklärt worden waren.

Raimund Baytz, bislang Leiter der Einrichtung, die ihren Sitz am Höveler Weg hat, hat neue Aufgabenbereiche in der Bauverwaltung übernommen, erklärten Eicker und Schmidt übereinstimmend. Dafür steht nun der bisherige Stellvertreter, Jörg Ecks, an der Spitze des Betriebs, der aktuell einschließlich der Hochbau-Abteilung insgesamt 18 Mitarbeiter hat.

Einer davon ist seit vielen Jahren auch Klaus Ostermann, der nun Nachfolger von Ecks und damit stellvertretender Leiter des Baubetriebshofs ist. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit“, gratulierte das Stadtoberhaupt den beiden Mitarbeitern zur Beförderung.

Besondere Aufgaben waren auf Ecks, Ostermann und ihre Mitarbeiter nicht. Die zu Beginn dieses Jahres begonnenen Projekte werden fortgeführt. Dazu zählt auch, dass auf dem Schulhof der Luindenhofschule ein neues Klettergerüst aufgestellt wird. Jörg Ecks und Klaus Ostermann können sich zudem auf Zuwachs im Fuhrpark freuen: In Kürze wird ein neuer Lastwagen geliefert - der Streuaufsatz, der für den Winterdienst benötigt wird, ist bereits da.

Von Det Ruthmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare