Herbstlichterlauf mal andersrum

+
Claudia Wrede (Stadtsportverband) und Dirk Maximowitz (LG Halver-Schalksmühle) präsentieren die Pokale für die Zeitschnellsten des Herbstlichterlaufs 2017 am Vorabend des Halveraner Herbstes.

Halver - Es bleibt (fast) alles beim bewährten Konzept, wenn am Vorabend des Halveraner Herbstes Hunderten von Läufern die Innenstadt gehört.

In der inzwischen fünften Auflage des Herbstlichterlaufs am 23. September erfolgt der Start erstmals am Alten Markt. Die Laufrichtung wird umgedreht im Vergleich zu den Vorjahren. Veranstalter ist der Stadtsportverband in Zusammenarbeit mit der LG Halver-Schalksmühle. 

Die städtische Breitensportbeauftragte Claudia Wrede und LG-Sportwart Dirk Maximowitz rechnen auch in diesem Jahr mit mehr als 300 Läufern und rund 250 „Bambinis“. Nachdem der Herbstlichterlauf in seinem spektakulären Ambiente den früheren eher leistungsorientierten Stadtlauf abgelöst hat, sei die Teilnehmerzahl mit jedem Jahr gestiegen, sagen die Organisatoren. 

Tradition hat, dass man idealerweise die Absperrungen für den Halveraner Herbst am verkaufsoffenen Sonntag nutzen kann. Der Start erfolgt um 17.30 Uhr mit dem Glühwürmchenlauf der Jahrgänge 2010 und jünger. Die Kleinsten werden in Gruppen auf die 200 Meter kurze Strecke geschickt bis zum neuen Kreisel am ZOB. 

Beim LED-Run ab 18 Uhr gehen die Jahrgänge 2009 bis 2006 an den Start mit Abzweig am Kreisel Richtung Kulturbahnhof und zurück. 800 Meter beträgt die Strecke, und auch hier wird der Übersichtlichkeit halber in Gruppen gestartet. 

Zyklopen-Run um 19.15 Uhr

Der Zyklopen-Run führt um 19.15 Uhr über 1600 Meter für die Jahrgänge 2005 bis 1998 bereits über die komplette Runde des Herbstlichterlaufs vom Alten Markt über den neuen Kreisel, zum Kulturbahnhof und zurück, die Schulstraße hinauf, nach links auf die Von-Vincke-Straße bis zur Einmündung Frankfurter Straße, dort links in Richtung Start-Ziel-Bereich. Die Zyklopen laufen die Runde einmal. 

Beim Hauptlauf, dem Herbstlichterlauf um 20 Uhr absolvieren die Sportler den Parcours viermal und haben zum Schluss eine Streckenlänge von 5200 Metern in den Beinen. Danach steht um 20.45 Uhr die Siegerehrung an. Für Atmosphäre sorgen Feuerschalen am Kurs entlang der Bahnhofstraße. 100 Fackeln stehen für die Zuschauer bereit, die an der Strecke ihre Läufer anfeuern.

"Den Lauf muss man einfach mitmachen"

„Es ist der Lauf, den man als Halveraner einfach mitmachen muss“, werben Dirk Maximowitz und Claudia Wrede für die Kult-Veranstaltung im Herzen der Stadt und danken zugleich den Sponsoren. Zu denen zählt ganz wesentlich die Sparkasse, die erneut die Klassenkassen merklich füllt. Die fünf Schulklassen mit der prozentual höchsten Beteiligung erhalten jeweils 500 Euro. Das Angebot gilt übrigens auch für Kindergärten und auch für Schulklassen von außerhalb. Um in Halver laufen zu dürfen, muss man also nicht unbedingt Halveraner sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare