Stadtverwaltung warnt vor Abzocke

HALVER ▪ Auf den ersten Blick macht das Anschreiben einen hochoffiziellen Eindruck: ein aufgeräumter Briefkopf, eine Schriftgröße, die in manch einem behördlichen Schreiben üblich ist und ein teils vorausgefülltes Formularfeld – alles sieht seriös aus. Doch Halveraner Gewerbetreibende, die in diesen Tagen Post von einer „Gewerbeauskunft-Zentrale“ erhalten, sollten zunächst aufmerksam die Allgemeinen Geschäftsbedingungen lesen.

Denn was nach einer zwingend notwendigen Eintragung für ein Melderegister aussieht, scheint nichts anderes als Abzocke zu sein. „Derzeit scheinen die sich auf Halver zu konzentrieren“, sagt Lutz Eicker vom Fachbereich „Bürgerdienste“. In dem Brief werden die Adressaten gebeten, fehlende Angaben zum Betrieb zu ergänzen und das Formular schnellstmöglich zurückzusenden. Das sei notwendig, um den eigenen Betrieb im Internetportal Gewerbeauskunft-Zentrale.de darzustellen. Wer das Kleingedruckte liest, weiß jedoch sofort, dass es sich hierbei keineswegs um einen kostenlosen Eintrag handelt: Jährlich kostet ein simpler Eintrag 478,20 Euro – die Mindestvertragslaufzeit beträgt gleich zwei Jahre.

Die Stadtverwaltung warnt nun sämtliche Gewerbetreibenden in Halver davor, das Anschreiben unterschrieben an die „GWE-Wirtschaftsinformations GmbH“ zurück zu senden. Es handele sich keineswegs um eine öffentliche Einrichtung. Vielmehr um einen privaten Anbieter, der mit zweifelhaften Methoden versucht, an das Geld heimischer Händler und Unternehmer zu kommen. In einschlägigen Internetportalen, die vor solchen Angeboten warnen, handelt es sich auch in diesem Fall um den so genannten Offertenschwindel. Erst am 15. April dieses Jahres hat das Landgericht Düsseldorf entschieden, dass die Werbung für einen Eintrag in ein Firmenregister unter Angabe eines Monatspreises wettbewerbswidrig ist, „wenn die Vertragslaufzeit tatsächlich mehr als einen Monat beträgt“ (Az. 38 O 148/10). ▪ Frank Zacharias

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare