Stadtsportverband lädt zur Sportabzeichenabnahme ein

+
Das Angebot an der Karlshöhe richtet sich an Teilnehmer ab acht Jahren. Wer möchte, kann jeden Mittwoch von 18 bis 21 Uhr auf dem Franz-Dobrikat-Sportplatz trainieren.

Halver - Das derzeit gute Wetter lockt nicht nur viele Besucher in die Herpine, sondern auch auf den Franz-Dobrikat-Sportplatz an der Karlshöhe, hofft Claudia Wrede, Breitensportbeauftragte des Stadtsportverbands Halver.

Denn wer möchte, kann seit Ende April jeden Mittwoch von 18 bis 21 Uhr für das Sportabzeichen trainieren und dieses dort ablegen. 

„Wir haben immer mindestens sechs Sportabzeichenprüfer vor Ort, die den Aktiven gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen“, sagt Wrede. Das Angebot richtet sich an alle Kinder ab acht Jahren, Jugendliche und Erwachsene. Als reine Leistungssportveranstaltung möchte Wrede das Angebot nicht verstanden wissen, im Gegenteil: „Man muss da nicht gleich mit einem 3000-Meter-Lauf loslegen. Wer sich ranarbeiten möchte, kann das gerne tun. Bis zum Herbst bleibt ja Zeit, das Training auszuprobieren und das Sportabzeichen abzulegen.“ 

Weiterer Anreiz seien die Anforderungen, die vor Jahren gesenkt wurden, um den Einstieg zu erleichtern. Die Reform beinhaltet unter anderem, dass das Sportabzeichen in drei Kategorien – Gold, Silber, Bronze – vergeben wird. In den vier übergeordneten Teilbereichen Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Koordination können die Teilnehmer aus verschiedenen Disziplinen auswählen und Punkte sammeln, die am Ende addiert werden und so über Gold, Silber und Bronze entscheiden. 

Dabei orientiert sich das Sportabzeichen nicht nur an der reinen Leichtathletik: Fahrradfahren, Walken und Seilspringen können als Disziplin ausgewählt werden. Sportabzeichen-Tag am 21. Juni Wer noch ein wenig Zeit zum Überlegen benötigt – kein Problem: Am Mittwoch, 21. Juni, findet ebenfalls von 18 bis 21 Uhr ein „Aktionstag“ statt: Die ersten 50 Sportler erhalten als Belohnung für ihr Erscheinen ein kleines Geschenk. 

Im Vorjahr legten rund 500 Schüler aus Halver das Sportabzeichen ab, etwa 80 wurden an der Karlshöhe abgenommen. „Da ist noch Luft nach oben“, sagt Wrede, und weiter: „Draußen Sport zu machen, ist immer sehr reizvoll. Und die attraktive Sportanlage an der Karlshöhe lädt doch quasi dazu ein, einmal vorbeizuschauen.“ Alle weiteren Infos zu den Anforderungen gibt es unter:

www.deutsches-sportabzeichen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare