Von der Stadtrallye bis zum Westfalenpark

+
Jutta Kämper (links) vom CVJM Halver und Bettina Pregitzer von der Katholischen Kirchengemeinde Halver präsentieren die aktuellen Ferienspaß-Lotsen. ▪

HALVER ▪ Wenn Mitte Juli die Sommerferien beginnen, dann freuen sich Jung und Alt in erster Linie auf die schul- und arbeitsfreie Zeit, einen gemeinsamen Urlaub oder einfach die gemeinsamen Stunden. Viele Grundschüler blicken den Ferien aber noch aus einem ganz anderen Grund entgegen: Denn auch in diesem Jahr wird es wieder zwei spannende Ferienspaß-Wochen der Stadt Halver geben. Angeboten werden diese einmal mehr von der Katholischen Kirchengemeinde Halver sowie dem CVJM Halver.

Und auch in diesem Jahr gibt es wieder den Lotsen zum Ferienspaß, randvoll mit allen Informationen, die Eltern und Kinder zur Teilnahme benötigen. Denn aus organisatorischen Gründen ist die Teilnehmerzahl auf 80 beziehungsweise 50 Kinder begrenzt, das Interesse jedoch groß, die Warteschlangen lang. Gestern stellten die beiden Ansprechpartnerinnen Bettina Pregitzer und Jutta Kämper den Ferienspaß-Lotsen vor, der bereits in den Halveraner Grundschulen verteilt wurde – und wiesen darauf hin, dass bereits am kommenden Samstag beziehungsweise am 8. Juni die Anmeldetermine stattfinden. Nur dann können die Kinder angemeldet werden.

Los geht es für die Mädchen und Jungen zwischen sechs und zwölf Jahren am 19. Juli mit der Ferienspaßwoche der Katholischen Kirchengemeinde. Einmal mehr hat sich das Team ein abwechslungsreiches Programm einfallen lassen, mit Bewährtem, aber auch Neuem. Dazu zählen eine Stadtrallye, ein Besuch im Zoo, eine Olympiade sowie eine Fahrt zum Ketteler Hof. Beginn ist jeweils um 9 Uhr, das Ende ist für 17 Uhr vorgesehen (Ausnahme im Programm).

Die Ferienspaßwoche des CVJM beginnt am 2. August und steht unter dem Motto „Leben unterm Regenbogen“. Dabei werden nicht ausschließlich biblische Geschichten thematisiert, sondern alles, was von einem Regenbogen symbolisiert wird. Und: Während es in den vergangenen Jahren feste, eingeteilte Gruppen gab, wird es laut Jutta Kämper dieses Mal wechselnde Workshops geben, die von Tag zu Tag gewählt werden können. „Wir wollten mal etwas Neues probieren.“ So stehen neben Geschichten, Liedern und Spielen auch Ausflüge in den Dortmunder Westfalenpark, ins Odysseum nach Köln sowie Basteleien auf dem Programm. Auch beim CVJM geht‘s um 9 Uhr los, das Ende ist für 16 Uhr vorgesehen.

Die Teilnahme am Ferienspaß kostet jeweils 30 Euro pro Woche – Betreuung, Verpflegung und Eintrittsgelder inklusive. Das dritte und jedes weitere Kind einer Familie ist frei. „Das ist nur möglich, weil alle Helfer ehrenamtlich aktiv sind“, so Bettina Pregitzer.

Anmeldungen werden ausschließlich am 29. Mai von 10 bis 11 Uhr am CVJM-Vereinshaus (für die CVJM-Woche vom 2. bis 6. August) sowie am 8. Juni von 17 bis 18.30 Uhr im katholischen Pfarrheim (für die Woche vom 19. bis 23. Juli) entgegen genommen. Die Plätze werden in der Reihenfolge vergeben – die Konfession spielt keine Rolle. Und: Telefonische Anmeldungen sind nicht möglich. Mitzubringen ist der entsprechende Kostenbeitrag.

Kerstin Zacharias

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare